Dank Brexit: Großbritannien gelingt Ausstieg aus fossilen Brennstoffen


Stau vor Tankstelle
Peter Nicholls / Reuters / picturedesk.com

Nach dem EU-Austritt überschlugen sich die Experten mit düsteren Prognosen – doch sie sollten falsch liegen. Nicht einmal zwei Jahre nach dem Brexit gelang Großbritannien das Unglaubliche: der komplette Ausstieg aus fossilen Brennstoffen. Auf der gesamten Insel ist kein einziger Tropfen Benzin zu finden.

LONDON – „Wer lacht jetzt?“, erklärt der britische Premier Boris Johnson triumphal, während er vor der Downing Street von seiner Kutsche absteigt. Es ist auch sein Erfolg. Als Belohnung steckt er dem Pferd eine Dose Baked Beans ins Maul. „Karotten waren gerade aus.“

Vor den Tankstellen in ganz Großbritannien versammelten sich Millionen Autofahrer, um sich zu vergewissern, dass die gute Nachricht wirklich stimmt. Andächtig gedenken sie dem vergangen fossilen Zeitalter mit einem halbwarmen Tankstellensandwich und einem Becher Haltbarmilch aus dem Zweiten Weltkrieg.

Wenige Meter weiter prügelt sich eine Gruppe Spediteure neben einem Fish’n’Chips-Stand um einige Liter altes Frittieröl. Der Letzte, der noch steht, leert das Öl jubelnd in seinen LKW. Doch dann hält er inne, denn ihm fällt ein, dass sein polnischer LKW-Fahrer die Insel im Jänner verlassen musste.

Leuchtendes Beispiel

Auch Umweltorganisationen jubeln. Greenpeace-Sprecherin Clarence Millfield zeigt sich begeistert: „Wir fordern alle Staaten auf, billige Arbeitskräfte aus dem Land zu schmeißen, damit niemand mehr da ist, der weiß wie man einen LKW fährt. Nationalistischer Populismus ist unsere letzte Hoffnung, den Klimawandel zu stoppen.“

Während die Briten ihren Erfolg feiern, kämpft die EU mit drastischen Lebensmittelknappheiten, wie ein EU-Kommissar gegenüber der Tagespresse einräumt: „Uns ist vom vielen Nachrichten aus London schauen leider das Popcorn ausgegangen.“ In ganz Brüssel gab es aufgrund der Geschehnisse im Vereinigten Königreich keine Maiskörner mehr zu kaufen.

Kulturelle Veränderungen

Für Queen Elizabeth ist es nicht die erste Krise. Sie steigt um auf einen von kolonisierten Eingeborenen getragenen Thron, bis ihr nagelneuer Stronach-Sarit im „Union-Jack-Stil“ endlich ankommt. Nur rund 15 Stunden braucht sie dann, um ihre 30 Kilometer entfernte Sommerresidenz zu erreichen.

Indes stimmt Premier Johnson mit guter Stimmung die Bevölkerung bereits auf das erste rauschende Weihnachtsfest nach dem Brexit ein. Statt klimaschädlichen Truthähnen werden im Sinne seines Klimapakets heuer vor allem alte Autoreifen auf den Tisch kommen. „Geschmack und Konsistenz sind ohnehin gleich und man kann man damit auch die Wohnung heizen.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


29 Kommentare, 4.7k Shares
29 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

„Nationalistischer Populismus ist unsere letzte Hoffnung, den Klimawandel zu stoppen.“
So traurig, so wahr und so gut.
Ihr verdient einen Orden im zynischen Formulieren der politischen Realität. 👏

Nationalistischer Populismus ist auch das Geschäft der Türkisen, nur leider hilft das gegen Klimakatastrophen nicht.

Noch nicht. Die nächste Regierungsperiode kommt bestimmt.

Grossartig.
Mir tun die knapp 50% Briten leid,
die dagegen gestimmt haben.

Ja, so hart kann Demokratie sein. Ich frage mich, was wohl Mr. Blair jetzt so denkt, hätte er nicht so feige eine solche Entscheidung einem einzigem Referendum überlassen ..

Einem einzigen Referendum …wie oft hättens denn gern abstimmen lassen? Bis passt? So wie in Irland der Beitritt zur EU? Und es ist wirklich feige, den Bürger darüber entscheiden zu lassen, der ja anscheinend, nach ihrem dafürhalten, zu blöde dafür ist.

QED

War das nicht David Cameron?

Bearbeitet von Klugausscheider

In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit über das Leid der Minderheit.
So sieht Gerechtigkeit aus.
Das Leid der einen, ist die Freud des anderen.
Oh, moment, haben nicht alle unter dem Brexit gelitten?
Komische Demokratur, äh Demokratie.

Das war David Cameron. Der da:
https://www.youtube.com/watch?v=0YBumQHPAeU

Gibt’s noch lauwarme Cervisia ohne Schaum? Dann muss ich so rasch mich der Sarit trägt nach UK.

Lauwarme Cervisia ist leider aus, aber Wildschweinbraten in Pfefferminzsauce wäre noch zu haben!

Die spinnen die Briten!

das arme schwein…

Aber nur nach 5 und am Weekend!

Bis zum Weekend würd ich nicht mehr warten!

Ich brech nieder, der beste Kommentar seit Überhaupt

Man kann in all dem eben auch etwas Positives sehen. Aber da muss offenbar erst die TP kommen, um allen die Augen zu öffnen.
Das war klarerweise von Anfang an der Plan der Brexiteers. Sie wollten einfach als Musterknaben dastehen in Sachen Klimaschutz, als Vorbild für die ganze restliche Welt. Aber wenn die das von vornherein offen gesagt hätten, dann wäre das Brexit-Votum unweigerlich in die Hose gegangen.
Fazit: Es ist oft besser, seine Absichten und Pläne nicht offenzulegen, bevor man sein Ziel erreicht hat.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format