Damit Soldaten schneller weglaufen können: Russland kauft Schuhe von Nordkorea


Putin und Kim Jong-un schauen Schuhe an

Nach dem Munitionskauf bei Kim Jong-un ist Wladimir Putin heute in Pjöngjang eingetroffen, um weitere militärische Ausrüstung zu erwerben. Damit auch zukünftig schnelle Manöver nach hinten durchgeführt werden können, bestellt Russland jetzt Millionen Schuhe aus Nordkorea.

PJÖNGJANG / MOSKAU – Putin und Kim Jong-un gehen durch eine kalte Lagerhalle. „Wladi, da, ganz echte Nike, schau her“, lächelt Kim Jong-un und zeigt auf einen Holzscheit, auf dessen Seite mit Kohlestaub ein Swoosh gemalt ist. Der russische Präsident zählt die Jahresringe. „Größe 43, genau richtig für unsere Söldner. Ich nehme alle! Die ukrainischen Nazis werden nur noch unseren Staub fressen, wenn meine Soldaten damit im Rekordtempo nach Hause flitzen.“

Im Gegenzug für die Schuhe liefert Russland bis zu 400 Tonnen Rubel nach Nordkorea. „Kaufen kann man sich damit zwar nix mehr“, lächelt Putin, während im Hintergrund ein Containerschiff mit Geldscheinen entladen wird. „Aber zerstampft mit Kartoffeln und Zwiebeln sorgen sie durchaus für eine nährreiche Mahlzeit.“ Gierig reibt sich Kim Jong-un die Hände. 

Alternativlos

Verhandlungen mit anderen Herstellern verliefen aufgrund der nicht wirkenden Sanktionen gegen Russland im Sand. Auch die Produktion im Inland musste aufgegeben werden, nachdem es dem sibirischen Waldschrat und Schuhfabrikant Heineji Staudingerov trotz monatelanger Versuche nicht gelang, einen halbwegs gut aussehenden Schuh zu produzieren. „Wir haben es probiert, aber drei unserer Soldaten sind beim Anziehen vor Lachen verstorben, einer hat sich aus Scham selbst gerichtet“, erklärt ein Admiral aus Wolgograd. 

Nicht überzeugend

An der russischen Front im Osten der Ukraine sind Putins Soldaten vom nordkoreanischen Schuhwerk noch nicht ganz überzeugt. „Puh, da fehlt einfach die Stabilität, damit kann man ja kaum eine Waschmaschine tragen“, berichtet der Soldat Sergey keuchend.

Russland will nun die Taktik wechseln, erklärt Verteidigungsminister Shoigu: „Wir schenken die Schuhe einfach den Ukrainern und hoffen, dass sie sich die Knöchel brechen, das wär unser effektivster Angriff seit Beginn des Krieges.“

EU schockiert

Erstmals in diesem Krieg gelang es jemandem, ukrainische Städte in nur drei Tagen einzunehmen. Die Erfolge der Ukraine überraschen nicht nur Russland, sondern auch die EU. „Die Armee von Putin scheint geschwächt, am Ende“, analysiert die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. „Wir müssen reagieren und sofort Waffen an Russland liefern, bis die wieder Oberhand haben, weil sonst niemand mehr da ist, von dem wir unsere gesamte Gasversorgung abhängig machen können.“

Offener Brief

Für Nordkorea gibt es aufgrund des Deals inzwischen heftigen Gegenwind. Zahlreiche deutsche Intellektuelle wenden sich mit einem offenen Brief an die Medien: „Wir fordern Nordkorea auf, Russland in diesem aussichtslosen Krieg nicht zu unterstützen. Das verlängert den Konflikt nur sinnlos! Russland sollte sich einfach ergeben.“

Kim Jong-un legt seine Lesebrille zur Seite, er zittert. „Fuck, Lars Eidinger hat das auch unterschrieben? DER Lars Eidinger, der Winston Churchill der viertklassigen Berliner Schauspieler mit Geltungssucht? Deal absagen, sofort absagen, ich kann es mir nicht leisten, in einem Spiegel-Interview schlecht rüberzukommen!“ 

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


37 Kommentare, 501 Shares
37 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Mit seiner panischen Angst vor Lars Eidinger ist Kim nicht allein…

Bin kein Insider. Wer bitte ist das? Ich möcht auch mitlachen können…

Jaja, schon gut, aber ich warte auf den Beitrag zur gestrigen Zwergelefantenrunde.

Ja bitte unbedingt! Dieses sechsköpfige Gruselkabinett war ja nicht zu ertragen, so dämlich waren die! Was wenn vdB etwas zustößt? Dann hat die Republik ein echtes Problem.

Sollte VdB etwas zustoßen, wären (kurzzeitig) Schmähhamer bzw. Sobotka, Bures und Hofer die Vertretung: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespr%C3%A4sident_(%C3%96sterreich)#Vertretung.

Ja, dann hätten Republik und Bevölkerung wirklich ein Problem. VdB sollte die Zeit bis zum 10. Oktober besser im Schutze der Katakomben des Stephansdoms verbringen. Dort könnte er dann auch schon mal probeliegen.

Du bist ganz schön böse

Ja, bin ich. Und ich liiiebe es das zu sein.

P.S.: Ich kann mir das auch erlauben. Ich bin der superste Supercomputer, den die Welt seit 1968 und 2001 gesehen hat.

oh, da warst Du auch schon dabei? Also ich war am 9/11 gerade im Büro und wir haben es live gesehen, wie der zweite Turm eingestürzt ist. (Beim ersten waren die cams noch nicht online)
1968 war ich auch schon dabei, aber das war ja lustig. Damals gab es noch was zu lachen. Zumindest für ein Kleinkind.
Wenn Du der superste Supercomputer bist, dann bin ich der quanteste Quantencomputer. Was machst jez? Bin gespannt auf Deine Steigerung…. hahaha

Im Vergleich zu den Gfriesern der zwei Verbrecher sind die abgebildeten Schuhe eine ästhetische Wohltat.

Naja, solange sie noch ungetragen sind. Olfaktorische Ästhetik ist andernfalls nicht immer mehr gegeben.

ich mag Deine distinguierte Wortwahl

Vielen aber herzlichen Dank! Wenigstens eine (Person, ungegendert), die das zu schätzen weiß. Schon mehr als ein halbes Säkulum sich daran zu versuchen muss ja irgendwann auch Erfolg zeitigen. 😃

ungegendert – DIE Person ist per Artikel weiblich. Ich fühle mich diskriminiert. „DAS“ Person wäre gerecht. Oder auch nicht?
Halbes Säkulum? Du auch?
Ja, also ich war 1968 schon dabei.

Bezog sich beides auf „eine“.
Ich schon etwas früher.

Vielleicht sollte Putlers Armee versuchen die Holzscheitschuhe als Wurfgeschosse zu verwenden. Ist vermutlich moderner als alle Kriegstechnologie welche die Russen noch haben.

Schön wär’s. Aber dem ist leider nicht so.
Absolut unpassend hier, weil es eben kein Spaß mehr ist: der Typ spielt nicht nur mit dem Feuer sondern mit der Nuklear-Energie. Sei es in Zaporizhzhia oder mit der Bombe.
Der Typ is krank. Und das psychisch im höchsten Grad. Bis jetzt ist kein Gegenmittel bekannt.
Es sei denn, die Russinen kommen zum Bewusstwein
Russen? Wohl nicht. Die glauben an ihren Zaren. Und Grosz-Russland. Das is wohl das einzig Komische daran.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format