Damit sich Zuhörer nicht ins Gesicht greifen: Strache darf nicht mehr öffentlich auftreten


Van der Bellen greift sich an den Kopf, dahinter Strache
Robert Jäger / APA / picturedesk.com

Es ist einfach zu riskant: Heinz-Christian Strache darf bis Anfang April nicht mehr öffentlich auftreten. Das beschloss der Krisenstab der Regierung. Denn zu oft fassen sich Zuhörer während Straches Reden ins Gesicht, das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 steigt dadurch massiv an.

WIEN – „Die Wissenschaft weiß schon lange, dass öffentliche Reden von Strache den Drang auslösen, sich mehrmals aus Fremdscham ins Gesicht zu greifen, oder sich gleich mit der flachen Hand selbst ohnmächtig zu schlagen“, warnt Franz Benjamin Nößler vom Institut für Tropenmedizin. Virologen sprechen dabei vom Van-der-Bellen-Syndrom, benannt nach dem österreichischen Präsidenten, bei dem es während der Angelobung 2017 entdeckt wurde.

Doch Nößler kritisiert den Schritt als unzureichend: „Um die Kurve abzuflachen, müssen wir Straches Internet abdrehen. Er ist immer noch Administrator seines privaten Facebook-Profils. Allein das sorgt für tausende peinlich berührte Griffe an die Stirn jeden Tag.“

Unverständnis

Strache selbst versteht die radikale Maßnahme nicht: „Bei dem Verbot muss ich mir doch an den Kopf greifen.“ Von der Terrasse hört man Philippa Strache schreien: „Schatzi, ja nicht an den Kopf greifen, was haben wir ausgemacht?“ Strache greift sich an den Kopf.

„Lasst uns alle gemeinsam in die Hände spucken und zusammenhalten“, zeigt er sich entschlossen. Er halte sich jedenfalls vorbildlich an alle Empfehlungen: „Ich mach sogar schon seit Juni 2019 Homeoffice und verlass das Haus fast nicht mehr. Aber ein HC ist unsterblich, ich leb noch immer und wenn sie mir nicht glauben, dann zwicken sie mich mal ins Gesicht, los!“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


17 Kommentare, 19.8k Shares
1500
11 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
15 Kommentatoren
neuste älteste top
Lukas_M

Ich sag einfach mal nur:“ Danke für diesen Artikel!“

fritzheld

Seit ich mich nicht mehr fremdschäme, geht’s mir einfach viel besser. Wobei, wenn ich ehrlich zu mir bin, im Ausland ist mir das mit Strache und Komplizen nie ganz gelungen, schon vor Ibiza nicht. Auf Ibiza nach Ibiza auch nicht.

Thomas

Nun in Wien wird Strache möglicherweise den Einzug in den Gemeinderat schaffen.
Für die paar Prozent dürfen sich die Wiener dann fremdschämen.
Die Amerikaner müssten aber wegen Trump schon vor lauter Scham im Erdboden verschwunden sein!

GiPriRoCam

Aber so viele „wichtige“ Wappler, wie wir haben, haben die Amis doch gar nicht???
Nur größer sind deren! Der Kurz schaut neben dem Trump ja wie ein trockenes Spaghetti-Bündel aus

Plinius79

Irgendwie Tröstlich, danke

alfred E. neumann

mah… des war sooo schen!!!
andererseits: es wär auch amüsant, wenn sich die rechten parteien bei der wien-wahl gegenseitig zerfleischen…

Ach, unser lieber

S t r o l c h i!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format