„Bleiben Sie unbedingt in der Wohnung“: Gabalier singt um 18 Uhr vom Balkon


Gabalier singt
Stall Records/OTS

Die Lage in Österreich spitzt sich zu: Andreas Gabalier will heute um 18 Uhr von seinem Balkon singen. Die Regierung ruft alle Menschen auf, zu ihrem eigenen Schutz unbedingt in der Wohnung zu bleiben. 

WIEN – „Es gibt nur zwei Gründe, heute Abend die Wohnung zu verlassen“, bekräftigt Bundeskanzler Sebastian Kurz. „Um sich selbst Ohrenstöpsel zu kaufen, oder um alten und schwachen Mitmenschen, die selbst keine Kraft mehr haben, die Ohren zuzuhalten.“

Die Regierung selbst warnt eindringlich vor einem Balkonkonzert von Gabalier: „Wir stehen hier vor der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg.“

Hochansteckend

Auch Virologe Benjamin Walka ruft dazu auf, heute unbedingt zuhause zu bleiben und die Fenster zu schließen. Er geht davon aus, dass „Hulapalu“ noch ansteckender sein könnte als Covid-19: „40 Grad am Dancefloor, Hulapalu sogst du in mei Ohr. Der Text glorifiziert einen Patienten mit hohem Fieber, der nicht daheim geblieben ist, sondern in irgendeiner Aprés-Ski-Bar feiert. Das ist Wahnsinn!“

Trotz der eindringlichen Warnungen nehmen viele Menschen das drohende Gabalier-Konzert auf die leichte Schulter und wollen nicht zuhause bleiben. „Dabei ist es gerade in der Anfangsphase wichtig, dass alle beim Asocial Distancing mitmachen“, betont Walka. „So bleibt die Blutdruck-Kurve flach.“

Spitäler rüsten sich

Ärzte rechnen, ausgelöst durch das Gabalier-Konzert, bereits jetzt mit einer exponentiellen Zunahme an schunkelbedingten Knöchelbrüchen, fanatischem Nationalismus und ausgeprägtem Irrsinn. Dass viele Patienten trotzdem dreimal täglich ihre lebensnotwendige Ration Schlagermusik benötigen, versucht das Rote Kreuz abzufedern: „Wir liefern alte CDs der ‚Amigos‘ bis vor die Haustüre, damit kommt man zumindest bis Mai über die Runden.“

Weitere Konzerte befürchtet

Die Messehalle Wien wird unterdessen zum Notquartier umfunktioniert, um Menschen aufzunehmen, die vor Gabalier flüchten. Die Regierung behält sich vor, noch drastischere Maßnahmen umzusetzen: „Wir reißen jetzt schon die Sitze aus dem Happel Stadion und stellen überall Feldbetten auf, für den Fall, dass es zu einem Balkon-Konzert der John-Otti-Band kommt.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


46 Kommentare, 21.7k Shares
46 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Liebe Tagespresse, wie immer kommen die wichtigsten Meldungen und die dringlichsten Warnungen von euch, bitte, lasst uns in dieser schweren Zeit (lt Stenzel mind. 80 §/km3) nicht im Stich.
Wir brauchen viel Humor

Welcher Humor? Ich find das überhaupt nicht lustig, wenn der Gabalier am Balkon singt.

Geh bitte,der hat doch eh nicht gesungen,Hauptsache die können an Blödsinn schreiben und manche glauben das auch noch…peinlich

Gott seis gedankt … bis zu mir … so einen krach kann nicht einmal der gablaier-hupf-kreischer machen!

🤣🤣🤣so gut.Was zum Lachen

Danke!
In Zeiten wie diesen, sorgt die Tagespresse für unser Überleben!

Tagespresse, what else!!!!!!!!!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format