Basilikum drei Tage am Leben erhalten: Studenten-WG bereit für Rettung des Regenwalds


So sehen Helden von heute aus: Schon seit drei Tagen gelingt es den Bewohnern einer WG in Wien-Mariahilf, ihre im Supermarkt gekaufte Basilikum-Pflanze am Leben zu erhalten. Beflügelt durch den Erfolg fühlen sie sich zu Höherem berufen und sind jetzt bereit, den Regenwald zu retten. 

MARIAHILF – „Die anderen twittern nur, aber wir verändern wirklich etwas zum Positiven“, sagt Elias-Elias, 21, und zeigt uns stolz die lebende Basilikumpflanze. „Ob ich ein Held bin?“, fragt er, ohne dass jemand fragt, ob er ein Held ist. „Ich tue doch nur meine Pflicht als Erdenbewohner. Wenn mich das zum Helden macht, dann bin ich wohl einer. Moment, das muss ich kurz tweeten.“

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Beweis

Ein Botanik-Experte der Uni Wien bestätigt der Tagespresse, dass die Pflanze nach wie vor am Leben ist. „Sie wäre am Tag zwei beinahe vertrocknet. Aber im letzten Moment wurde sie gegen drei Uhr früh durch einen hoch nahrhaften Sud aus Magensäure und Gin Tonic gewässert, wodurch sie wieder zu neuem Leben erwacht ist.“

Grüne Lunge

WG-Bewohner Flashman (bürgerlicher Name: Sebastian Chowaniec) zeigt sich stolz: „Dieses Ding hier ist die grüne Lunge unserer WG.“ Flashman beugt sich zur Pflanze und bläst den Zigarettenrauch direkt in die Blätter. „Wird alles absorbiert. Wunder Natur!“

Die „Fridays for Future“-Demos haben Elias-Elias und seine Mitbewohner boykottiert: „Eine aus deren Orga-Team ist mir auf Twitter entfolgt, dann kam es logischerweise zum Bruch, Fridays for Future hat keine Zukunft. Nur unser reiner, wahrer, authentischer Aktivismus wird was bewegen“, sagt Elias-Elias und putzt sich die Zähne mit einem Birkenast aus dem Innenhof.

„Wenn sich jemand um die Anliegen der südlichen Hemisphäre und der indigenen Bevölkerung kümmern sollte, dann ja wohl privilegierte weiße Dauerstudenten aus Europa“, erklärt auch seine Mitbewohnerin Sophie von Gatterburg (34). „Ich hab nicht umsonst 15 Jahre studiert und den Bachelor of Arts in Kultur- und Sozialanthropologie gemacht. Ich weiß alles auf der Welt.“

Verräter

Ein WG-Mitglied wurde jedoch von der Rettung des Regenwalds ausgeschlossen, erzählt Elias-Elias: „Beim Pascal sind wir leider draufgekommen, dass er hinter unserem Rücken ein iPhone bestellt hat, dieser jämmerliche Sklave des Konsumwahnsinns. Seine Ausrede war, dass er seine kranke Mama anrufen will. Irgendwann muss man sich schon entscheiden, entweder Mama oder Mutter Erde!“ Aus Umweltschutzgründen will Elias-Elias auf die Anreise per Auto zum Begräbnis seiner Eltern in Gampern verzichten.


7 Kommentare, 5.9k Shares
1500
3 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
neuste älteste top
gerhard

Auch wir beteiligen uns an der Rettung der Welt und haben daher eine massive Marihuanaplantage in unserer WG herangezüchtet

Michael Reutz

Sie und Ihre WG verdienen einen Orden!

… bereit für Rettung des Regenwalds …

Das werdet ihr alle noch werden.
Nur leider zu spät. Hehe!

Tatjana

Ein bisschen Selbstironie schadet nie. Meine Tomatenpflanze überlebt auch gerade so.
Stimmt, ich bin schon sehr privilegiert, dass ich Angebot und Nachfrage auf globaler Ebene reflektieren kann und daraus meinen Einfluss ableiten kann. Übrigens können wir das alle. Dazu ist jeder eingeladen.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format