Auto gegen Wand gefahren: Kurz beschuldigt Auto und Wand


Außenministerium/Dragan Tatic, Montage

Schrecksekunde für den Bundeskanzler: Sebastian Kurz ist heute Vormittag mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Wand gefahren. Er blieb dabei unbeschadet und fühlt sich nach dem Unfall „stärker als zuvor“.

WIEN – „Lassen sie mich bitte zuerst sagen, wie wichtig mir unsere Autos und unsere Wände sind. Ich bin zwar am Steuer gesessen, aber ich war in den letzten Stunden selbst nur Passagier“, so Kurz.

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Vor Journalisten erzählt er den genauen Unfallhergang: „Ich wollte die Vergangenheit hinter mir lassen und dieses schöne Auto und unser schönes Österreich nach vorne bringen und fahre deshalb genau in der Mitte und lenke nach rechts, damit es nicht nach links abbiegt. Und dann kommt diese Wand auf mich zu und plötzlich war das Auto wie ferngesteuert von einer unsichtbaren Hand. Ich möchte hier nicht Gerüchte streuen, aber Tal Silberstein hat mir ins Lenkrad gegriffen.“

Dennoch bedankte er sich beim Auto für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre, während es vom ÖAMTC verladen und Richtung Schrottplatz transportiert wird. Mehrere ÖVP-Funktionäre gratulieren Kurz euphorisch zu seinen Fahrkünsten.

FPÖ empört

Scharf kritisiert wurde der Unfall von Herbert Kickl, der Kurz Machtbesoffenheit am Steuer vorwarf: „Er rast ohne Rücksicht auf Verluste quer durchs Land und führt dabei im Rausch gleich mehrere FPÖ-Minister nieder.“ Auch Kickl selbst wurde Opfer der Amokfahrt und fiel bei einem Crash von seinem hohen Ross. Er überlebte nur dank seiner schützenden Iron-Man-Fantasieuniform, die er zufällig trug.

Zukunft unklar

Eine Journalistin, die Kurz fragt, wie es jetzt weitergeht bis zur Neuwahl, wird von 30 Kurz-Pressesprechern von der Unfallstelle weg eskortiert. Für den Wiener Rechtsexperten Heinrich Frank ist jedenfalls nicht klar, dass die Versicherung den Schaden zahlen muss: „Das ist grob fahrlässig. Ein Junglenker ohne Erfahrung, der sich ins Auto setzt mit so vielen Kasperln, da war ein schwerer Crash nur eine Frage der Zeit.“


24 Kommentare, 30.1k Shares
1500
18 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
22 Kommentatoren
neuste älteste top
Elli Gu

genial, genial!
leider nicht wirklich satire … viel zu nahe an der realität!

Shorty

ich ich ich, jajaja, ich ich –
Nein, ich bin nicht der Kurze,
ich bin der Centurio, der das 100te + gab, hehe

Schopenhauer

Ich habe die Tagespresse wegen der Satire abonniert. Von Wahrheit sagen, war nicht die Rede.

Ursula Riedel

Das ist Realsatire…

Genug ist genug,

der gefährdet mich ja.

Christine

😆😆😆👍

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format