Auszählungsdebakel vor Lösung? Mathematikgenie aus Österreich reist nach Iowa


Gernot Blümel
Andy Wenzel/BKA, Montage

Schon seit Tagen scheitern die US-Demokraten an der Auszählung der Vorwahl in Iowa. Verzweifelt wenden sie sich jetzt an die letzte Hoffnung: das international anerkannte Mathematik-Genie Gernot Blümel. Die Tagespresse begleitet den Wiener, dessen IQ von der Gernot Blümel Society auf 451 geschätzt wird, auf seiner Reise ins Land der begrenzten Unmöglichkeiten.

WIEN/IOWA – „Ich habe mir schon gedacht, dass Sie kommen“, erklärt uns Blümel in seinem Büro, während er auf Netflix ein Biopic-Drama über sein Leben streamt. „Die Wahrscheinlichkeit für Ihr Erscheinen betrug 97 Prozent. 97 kommt nach 96. 96 plus 4 ist 100. Muss ich noch mehr sagen?“

Traurig schiebt Blümel auf einem Rechenschieber zwei gelbe Kugeln nach links und starrt aus dem Fenster. „Viele halten meine Begabung für einen Segen. Doch manchmal ist es ein Fluch. Es ist wie ein Tick, ich muss den ganzen Tag addieren, war noch nie im Minus.“

Training

Während des Fluges diktiert Blümel per Headset einem Team von Mathematik-Professoren der Wiener TU die Staatsbudgets für die Jahre 2021 bis 2100 und füllt nebenbei ein Malen-nach-Zahlen-Motiv einer lustigen Katze aus, ganz so, als wäre es ein Kinderspiel. „Wer rastet, rostet“, so Blümel trocken, während er mit einem Schraubenschlüssel und einer Büroklammer einen Taschenrechner repariert. „Er konnte nur bis unendlich zählen, ich hab das jetzt behoben.“

Herkulesaufgabe

In den USA angekommen, macht sich Blümel unverzüglich an die Arbeit. „Eins, zwei, drei, pi, ohje verzählt, nochmal, eins, zwei, drei, kurze Pause“, schreit Blümel hochkonzentriert, während er die Vorwahlstimmen unter hartem Fingereinsatz auszählt.

Nach einer kurzen Diskussion mit seinem Berater zählt Blümel weiter. „Vier, fünf, sie-, sechs, sieben, kurze Pause.“ Abermals zieht er sich wieder zu einer kurzen Denkpause zurück. „Acht, neun, Einsnull, Einundeinzig, Einundzweinzig.“

Die Aufgabe bringt sogar ein Genie wie Blümel an die Grenzen seiner Leistungskraft. Doch dann treffen mehrere vorausgefüllte Wahlzettel aus Niederösterreich ein. „Das Ergebnis steht fest: Der Sieger heißt Sebastian Kurz“, verkündet Blümel. Pete Buttigieg und Bernie Sanders gestehen ihre Niederlage ein. Zum Abschluss gibt Blümel dem amerikanischen Volk noch eine Weisheit mit: „Nur zwei Dinge sind unendlich: das Universum, und das Cola beim Mäci-Automaten, das geht nie aus, auch wenn man ganz lang drückt, voll oarg.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


1500
11 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
17 Kommentatoren
neuste älteste top
Gefreiter E.

Was will der Blümel mit seinen Problemen bei Mathematikern der TU? Mathematiker können nicht rechnen. Rechnen ist etwas für die Typen mit übergeworfenem Pullover an der WU, aber doch nicht Mathematiker!

marie gold

😆😆😆

ampf

:-)
Der arme Gernot …

Garafon

Der arme Steuerzahler

Aber geh!

Der hat noch nie was begriffen und begreift auch nichts!

Ronald_Dump

Jawohl! Niederösterreich! Wer sonst kann so klare Verhältnisse schaffen?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format