Aus Corona gelernt: So würde die Regierung mit einem Gas-Stopp umgehen


Nehammer und Gewessler
Georg Hochmuth / APA / picturedesk.com

In Europa wächst die Sorge vor einem kompletten Gaslieferstopp Russlands. Doch Österreich bleibt entspannt. Die Regierung hat aus dem Corona-Krisenmanagement die richtigen Schlüsse gezogen und bereits einen Gas-Notfallplan in der Schublade liegen. So würde das Gas-Aus ablaufen. 

Bereits Stunden vor dem Gasausfall stellt Martin Ho seine DOTS-Lokale mysteriöserweise auf E-Heizung um. Wurde er vorab über einen Ausfall informiert?

Schon seit Tagen beschweren sich isländische Touristen in Wiener Hotels, dass die Heizung ausgefallen sei. Auch dutzende E-Mails trudeln in den Spam-Ordnern ein. Die Hotels beruhigen: „Nein, nein, das passt schon so, ein echtes Wiener Schnitzel kommt immer mit Eiszapfen.“

Stunde 0: Im Osten des Landes fällt der Druck in den Gasleitungen ab. Kanzler Karl Nehammer tritt vor die Presse: „Meine Damen und Herren, soeben schreibt mir eine Großtante auf WhatsApp, dass ihre Zechn schon kalt sind. Ja, leider, es wird ernst. Sehr geehrte Österreicher und Österreicherinnen und alle die in Österreich leben, weil ich sie noch nicht abschieben konnte: Jeder wird bald jemanden kennen, dessen Zechn sehr sehr kalt sind.“

Umweltministerin Leonore Gewessler zeigt sich mit einem Taferl bei einer Pressekonferenz: „Die Zahl steigt exponentiell. Wir haben heute schon 400 abgefrorene Finger, aber wir sind zuversichtlich, einfach immer einen Baby-Eisbären Abstand halten vom kalten Nordwind, die nächsten Winter werden entscheidend!“

Christopher Dunker/BKA

Wie werden die Schulen im Winter beheizt? Bildungsminister Martin Polaschek hat den Sommer genutzt, um mit Experten einen Notfallplan zu erarbeiten. Zwölf Minuten vor dem Beginn des Schuljahres wird allen Direktoren per E-Mail in einer Powerpoint mit einer einzigen Folie mitgeteilt: Die Schulen sind für die Beheizung selbst zuständig. In tausenden Klassen Österreichs werden Lagerfeuer entzündet. Polaschek rät den Schulen wegen Kohlenmonoxid zu zeitgleicher Belüftung.

Gas-Major Rudolf Striedinger hat den Tarnanzug ablegt und trägt jetzt eine Gas-Therme. Er leitet gemeinsam mit Chief Medical Officer Katharina Reich die sogenannte GECKO (Gas Energy Community Kurva Oidawirsanimoasch). Die GECKO ist eine Kommission, die jeder ignorieren wird, bis sie sich nach ein paar Monaten selbst nicht mehr erinnern kann, dass es sie gibt. Weil seine Gas-Thermen-Rüstung so schwer ist, muss Striedinger von vier Rekruten über die Treppe getragen werden.

Trotz Warnungen und Minus 12 Grad bleibt die Tür im Kitzloch weiterhin geöffnet und das letzte, lebensnotwendige Erdgas Tirols wird verheizt. „Alles richtig gemacht“, heißt es aus der Landesregierung. Man werde sich das Gas einfach aus Wien holen.

Starkes Zeichen: Jeden Tag um 18 Uhr wird aus dem Fenster geklatscht, um die eigenen Hände zu wärmen. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger schließt sicherheitshalber die Bundesgärten: „Die Kälte kommt von draußen rein. Bitte alle Wiener in der Wohnung bleiben, bis 22 Uhr am 1. April 2023, frohe Weihnachten schonmal, ich muss wieder heim in mein Elk-Haus mit Erdwärmepumpe und Vollspaltbodenheizung, haha.“

Christopher Dunker/BKA

Um zusätzlich die Seelen der ÖsterreicherInnen zu wärmen, beschallt die Polizei alle Wohnblocks 24 Stunden am Tag mit „Hulapalu“. „40 Grad am Dancefloor, Hulapalu sogst du in mei Ohr“, summt ein Polizist mit, während er einen Jugendlichen im Park straft, der zu weit weg von seinem Freund auf einer Bank sitzt und damit unnötig Körperwärme verschwendet. 

In Oberösterreich und Salzburg glauben immer weniger Menschen dem „medialen Einheitsbrei“ der Mainstream-Medien. Ist der Gas-Stopp wirklich der Grund für die Kälte, oder kommen die Minusgrade nicht viel mehr von den von Bill Gates und George Soros finanzierten 5G-Sendemasten? Mehrere Oberösterreicher greifen bei Sonntagsspaziergängen A1-Mitarbeiter an.

Endlich! Das von Karl Nehammer aus Russland bestellte Flüssiggas „Sputnik“ trifft ein. Leider ext sein Personenschützer alle Flaschen. Der Kanzler startet Durchhalteparolen: „Die Regierung hat aber schon 40.000 Kubikmeter Holz aus den USA bestellt, ab morgen startet die große Holzlotterie!“  

Nicht nur die Regierung rotiert, auch die Opposition reagiert sofort auf das Gas-Aus. FPÖ Chef Herbert Kickl ruft zu einer Demo am Heldenplatz auf und fordert, dass alle Gashähne offen bleiben müssen. Er verweist auf die stolze Geschichte der FPÖ und ihrer Vorgängerparteien, die schon seit 1941 pro Gas waren.

Bwag/CC-BY-SA-4.0

Um die Wirtschaft zu stützen, beschließt die ÖVP ein neues Kurzarbeitsmodell: Karl Nehammer wird von Sobotka aus dem Amt gemobbt, Sebastian Kurz übernimmt Partei und Kanzleramt medienwirksam. Die „Neue neue Volkspartei“ kommt in ersten Umfragen auf Platz 1. 

Robert Jäger / APA / picturedesk.com

Die EU beschließt, gemeinsam Gas am Weltmarkt einzukaufen. Doch aufgrund ungünstiger Verträge wird die EU sogar zum Nettoexporteur und liefert monatelang wertvolles Gas in die USA, Israel und in die Emirate. Das wenige Gas, das Österreich abbekommt, schnappen sich einige Provinz-Bürgermeister – das Kitzloch kann wieder geheizt werden. 

Bringen uns die Los Wochos bei McDonalds doch noch über den Winter? Die Schasproduktion von Werner Kogler übersteigt alle Erwartungen. Österreich kann sich nicht nur selbst mit Gas versorgen, sondern Dank extra Chili-Bacon auch Bulgarien und Polen mitheizen.

Werner Kogler beißt genüsslich in seinen McPlant

März. Endlich herrscht wieder Normalität, die Sonne ist zurück und die erste Hitzewelle des Jahres überrollt das Land. Die ÖVP schafft es, dies als ihren Erfolg zu verkaufen, Sebastian Kurz erscheint Peter L. Eppinger in einem brennenden Busch bei einer Fan-Wanderung (4.000.000.000 Teilnehmer trotz Regens), ein Ruck geht durch die Partei – sie steigt in Umfragen wieder auf 35%. Die Grünen stürzen auf 3% ab, Werner Kogler wechselt aus Trotz zu Burger King.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


40 Kommentare, 877 Shares
40 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

„Er verweist auf die stolze Geschichte der FPÖ und ihrer Vorgängerparteien, die schon seit 1941 pro Gas waren.“ Der ist so böse, dass ich jetzt 5 Minuten mit offenem Mund dagesessen bin und nicht gewusst hab, ob ich lachen darf.

Nach fast 80 Jahren darf man über alles lachen! Das Lachen beweist doch, wie absurd und unvorstellbar uns so etwas (zum Gück) heute ist.

Bitte kannst du die restlichen Schmähs aus dem Artikel auch zitieren, ich möchte auch was zum Lachen haben. Selber lesen kann ich leider nicht.

Du darfst lachen :)

Da lach ich nicht, das ist zu ernst, um Witze darüber zu machen. Außerdem ist der Querverweis Gas 1941 zu FPÖ nicht gegeben.

Ich weiss auch nicht so recht ob es passt darüber zu lachen.
Aber es ist die Rede von den Vorgängerparteien der FPÖ, das passt sehr wohl!

Deshalb faseln Sie auch nur in diversen Liedern davon ’so richtig gas zu geben wie die alten Germanen‘ oder versteh ich hier einfach was nicht, so als putin-nicht-versteher ?

GECKO (Gas Energy Community Kurva Oidawirsanimoasch)

Ich kann nicht mehr!

Und der Kickl,…i bin am End!

Leute, ihr seids so gut, das ist schon kriminell!

„Einige Oberösterreicher greifen A1-Mitarbeiter an“

wundervoll. einfach wundervoll.

Fühlte mich als A1-Mitarbeiter schon fast angegriffen, aber dann fiel mir ein, dass ich zum Glück in Niederösterreich arbeite :P

Unter dem Schutzschirm der Mama Mi-Lei.

Sonntags????

nur Sonntags

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format