Anreizsystem: Alle Geimpften bekommen ebenfalls Kind von Kurz


Sebastian Kurz
Christopher Dunker/BKA

Die Delta-Variante ist im Anmarsch. Um eine Höchstzahl an Geimpften zu erreichen, greift Bundeskanzler Sebastian Kurz zu ungewöhnlichen Mitteln: Alle Österreicherinnen und Österreicher, die sich impfen lassen, bekommen die Chance auf ein Baby von Sebastian Kurz. Ein Privileg, das bisher nur seiner Partnerin vorbehalten war.

WIEN – Sebastian Kurz tut in der Corona-Krise wieder einmal das, was er am Besten kann: Telefonieren. „Ein Anruf bei meinem Urologen hat genĂŒgt, er hat mir versprochen, dass meine Hoden bis zu acht Millionen Dosen liefern können, sogar noch in diesem Quartal“, erklĂ€rt der Kanzler stolz.

„Ich kann allen Menschen in weniger als 100 Tagen das geben, was sie wollen: Mehr von mir!“ Schon bald könnte jeder jemanden kennen, der ein Kind von Sebastian Kurz erwartet. 

Der Kanzler erklĂ€rt, er habe sich mit seiner Babyliebe beim Besuch im Hause BlĂŒmel „infiziert“: „Als ich gesehen habe, wie Gernots Frau da tĂ€glich stundenlang mit dem Kinderwagen spazieren geht, da hab ich mir gedacht, das wĂ€r doch auch was fĂŒr meine Susanne.“

Er begutachtet im GeschĂ€ft SportkinderwĂ€gen mit besonders schnellen Reifen und sagt: „Den nehm ich bitte, nur eine kurze Frage noch, Herr VerkĂ€ufer: Passt da in die Babywanne auch eine Powerbank fĂŒr den Laptop?“ 

Vollgas

Dass die Anreiz-Kampagne gegen die christlich-soziale Lehre verstoßen könnte, die Geschlechtsverkehr ohne vorherige Ehe untersagt, schreckt Kurz nicht ab. „Bitte Vollgas geben“, erklĂ€rt er Dompfarrer Toni Faber und mehreren Hofer-Kassamitarbeitern, die Millionen Eheschließungen im Höchsttempo abschließen sollen. „Und du auch Vollgas geben“, fordert Kurz den anwesenden Notar auf, der gleich danach die Scheidungen durchfĂŒhren soll.

Lokalaugenschein im Austria Center. Der Kanzler wartet beim Ausgang. „Und, sind Sie schon geimpft, jo, jo?“, fragt er eine junge Studentin und wackelt verfĂŒhrerisch mit den Augenbrauen. Sie geht an ihm vorbei und ertrĂ€nkt sich freiwillig im Kaiserwasser. „Ich wĂ€re schon geimpft, mein Kanzler“, sĂ€uselt eine 89-jĂ€hrige Großspenderin, öffnet ihre Geldbörse und steckt Kurz einen 200-Euro-Schein in den Ausschnitt.

Nicht erfreut zeigt sich dagegen die Mutter von Sebastian Kurz. „Ich hĂ€tte mir einen anderen Umgang fĂŒr mich gewĂŒnscht. Auf ein Enkelkind aufpassen, ok. Aber acht Millionen?“

Lassen Sie sich tĂ€glich ĂŒber neue Artikel informieren.


67 Kommentare, 4k Shares
67 Kommentare
neuste
Ă€lteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Thanx the biggest hatefelt in the world.I got the son.

Ich stell mir gerade den Impf-Werbeclip mit der Hintergrundmusik „Shut up and sleep with me“ von Sin With Sebastian vor.

der notar ist sicher nicht korrekt ausgeschrieben worden

Falls sich Sebastian Kurz den Stress mit Millionen Hochzeiten, HochzeitsnÀchten und Scheidungen vielleicht doch ersparen will, eine Alternative: eine Besamungsstation. Die warten auf solche Hochleistungsbullen.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format