9,90 pro Monat: Fitinn bietet Abo für Kunden, die sich nur im Spiegel anschauen wollen


Die Fitness-Kette „Fitinn“ reagiert endlich auf vielfachen Kundenwunsch. Mit dem neuen Abo „Influencer“ können Kunden ab 9,90 pro Monat in den Spiegel schauen, so lange und so oft sie wollen. Die Nutzung der Fitnessgeräte ist im Abo nicht inkludiert.

„Unsere Marktforschung zeigt: die Hälfte unserer Kunden kommt nur her, um im Spiegel zu begutachten, wie geil sie sind“, erklärt Fitinn-Geschäftsführer Matthias Rieß, während er seine Jahresbilanz 2018 im Spiegel betrachtet. In vielen Fitnesscentern stehen daher schon seit Jahren nur mehr Pappgeräte, ohne dass es bisher auffiel, so Rieß.

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Kunden zufrieden

„Einfach Bombe. Ich bin zweimal die Woche hier und mach meine Routine, dreimal zehn Minuten extrem hart in den Spiegel schauen“, erzählt Online-Marketing-Experte Claudius (34) der Tagespresse.

Das Training bringt ihn körperlich an seine Grenzen: „Oft, wenn ich mich lang anstarre, bekomme ich eine Muskelverhärtung im Schritt. So sagt mir mein Körper: genug trainiert.“

Er sieht bereits nach wenigen Wochen erste Resultate: „Ich bin derzeit in der Massephase. Mein Ego ist extrem gewachsen.“ Nach seinem Spiegel-Workout stellt er sich auf ein ausgeschaltetes Laufband, um mit einigen lockeren Selfies für sein Instagram zu regenerieren.

Sortiment wird erweitert

Fitinn plant auch Premium-Pakete. Für prüde Besucher gibt es gegen Aufpreis bald das Abo „Privatsphäre“, bei dem man nicht in der Garderobe via Sicherheitskameras von den Mitarbeitern beim Umziehen beobachtet wird.


22 Kommentare, 12.7k Shares
1500
10 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
neuste älteste top
Dann wird Strache & Kurz wohl einen mehrfach

lebenslangen Dauerauftrag unterzeichnet haben.
Narzissten benötigen das.

Loß die trainiean, donn

homm se vielleicht bald wenigstns wos in die Muskl, weil da Kopf bleib lea*.
* Erklärung für NR-Abgeordnete: leer.

Habe auch so einen Volkstroll gefunden:
Liebe NR-Abgeordnete, der ORF überträgt auf dem

Kanal 2 ja gerade eine eurer Sitzungen und ich stelle fest, ihr seid nicht nur durch eure Gesten, eure Artikulationen bezüglich des Tones, der Art des Vortrages, sondern ganz besonders inhaltlich eine dilettantische Schande für den Staat Österreich, ihr seid wahrlich gar eine Schande für diese Welt.

Ich bin für den totalen Rücktritt des gesamten NRes und aller Parteien.
Lächerlich ist ganz besonders der erkennbare Stolz der Redner bezüglich oben genannter Qualität. – Schande, Schaaande, schändliche Schaaaaaaande!

Na,

geht doch!

Wenigstens bietet die Joy Pamela

ein wenig fun, hehe.

Hartinger-Klein

versucht schon wieder zu hetzen, dea schiache Fetzn.

132 € pro Kind im Monat

Waaaahnsinn, i flip aus.
Den Schaß beontrog i zwoa, oba i kolt in nit.
Wiel dea Schaß a stinkt.

Links raus aus der Tasche, und rechts nimma rein. So schaut’s aus.
Wow, „Mit mir Hartz vier nicht“, so die Behauptung. Eh kloa: Mia nenn ma doß ob now: Hartinger Vier!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format