17-Click-Kauf und mehr: Mahrer und Schramböck präsentieren Kaufhaus Österreich


Mahrer und Schramböck

Österreichs Antwort auf Amazon kann sich sehen lassen: Mit dem Kaufhaus Österreich hieven Digital-Ministerin Margarete Schramböck und WKO-Chef Harald „Elon“ Mahrer die Alpenrepublik ins 20. Jahrhundert. Doch was kann die neue Plattform wirklich? Die beiden Digital Natives laden zu einem Rundgang ein.

WIEN – Vor Journalisten präsentieren Mahrer und Schramböck ihr neues Kaufhaus Österreich. „Was diesen Trend Internetz betrifft, sind wir, wie die Jugend sagt, oberaffengeil“, freut sich Schramböck und dreht den Overhead-Projektor an. „Ay caramba, turbocool oder?“, nickt Mahrer und richtet sich seine Kangol-Mütze zurecht. 

„Sehen Sie das, immer, wenn ich die Hand bewege, bewegt sich auch dieser Pfeil, das ist wegen der sogenannten Mouse, keine Sorge, das ist keine echte Maus. Aber ich will Sie jetzt nicht mit digitalen Fachbegriffen langweilen“, lächelt die Ministerin.

Trendige Features

Die Features der Seite können sich sehen lassen. Mit dem patentierten 17-Click®-Kauf können Konsumenten innerhalb nur drei Stunden das gewünschte Produkt bestellen. Kunden können zwischen drei Zahlungsmöglichkeiten wählen: „Wir akzeptieren Bank Austria Sofortfax, Spendenerlagscheine und Praypal; einfach beim Kirchgang den Betrag in den Klingelbeutel werfen“, lächelt Mahrer. „All your Steuergeld are belong to us!“

Die Homepage ist laut Mahrer auch optisch auf dem neuesten Stand: „Alle Farben, alle Schriftgrößen, muss ich noch mehr sagen?“

Produktvielfalt

„Hier findet man alles, was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken möchte“, sagt Schramböck und klickt sich durch Hackschnitzel, Autofelgen und Halbleiterplatten. Mahrer ist kurz unaufmerksam, unter dem Tisch scrollt er auf Amazon und sucht nach „krokodillederschuhe swarovski kristalle verzierung“, „känguruanus handschuhe“ und „delfinvorhaut kontaktlinsen stahlblau“.

Dass es keine detaillierten Suchergebnisse gibt, ist laut Mahrer Absicht: „Wir wollten hier das Offline-Shoppingerlebnis eins zu eins nachbilden. Wer bisher sieben Stunden mit der Familie auf der Mariahilfer Straße herumirrte, braucht jetzt auch sieben Stunden auf der Homepage, bis er das passende Geschenk findet.“

Test erfolgreich

Der erste Testkauf überzeugt: Schon nach nur 72 Stunden trifft die Bestellung im Verteilerzentrum ein, wo die zwei WKO-Trainees Johann Johannes Jakob Jonathan und Erich Eugen Erwin Ernst die Ware verpacken und innerhalb von drei bis vier Monaten zur Post bringen. „Pünktlich zu Weihnachten 2021 hängt der gelbe Zettel dann am Christbaum“, lacht Mahrer.

Mastermind

Endlich holt Schramböck den Programmierer auf die Bühne. „Ehre, wem Ehre gebührt“, lacht sie und begrüßt Senior Software Engineer Gernot „Cypher“ Blümel, der den streng geheimen Code programmiert hat. Mangels Laptops muss er den Code in Lochkarten stanzen. Immer wieder murmelt er konzentriert vor sich hin. „01110 011110 1110 011, ach so nein, ich programmiere gerade nicht“, lächelt Gernot.

One more thing

Die Journalisten stehen auf, um zu klatschen, doch Mahrer deutet mit den Händen. „One more thing!“ Ein Raunen geht durch die Menge. Wartete der Digital-Messias mit seiner wichtigsten Innovation etwa bis zum Schluss? „Sie kennen bereits das Online-Firmenverzeichnis Kaufhaus Österreich. Aber kennen Sie es auch offline?“, sagt er und zückt ein Herold Telefonbuch.

Euphorie. Ekstase. Die Menge rast. Bullenstimmung an der Wiener Börse. Jeff Bezos reißt sich seine Perücke vom Kopf und verlässt weinend die Pressekonferenz. „Kaufhaus Österreich! Jaaaa! Willkommen in der Zukunft, alter Mann“, schreit ihm Mahrer manisch lachend nach.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


32 Kommentare, 6.1k Shares
32 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

So gut. Lachtränen. Danke!

Es ist halt leider keine Satire, sondern traurige Realität.

„Ins 20. Jahrhundert hieven“ war schon die beste Ansage für den wie immer bitterbös realistischen Artikel :-D

Hat der Ziffern-Connaisseur Blümel nach der Null überhaupt schon die Eins entdeckt?

vermute eher, er hat den Sinn der Null noch nicht verstanden – außer er sieht in den Spiegel

Die Nullen auf der Regierungsbank haben keinen Sinn!

Naja es macht schon einen Unterschied, ob einer eine Null oder eine Doppelnull ist, und einer zehnmal so planlos ist wie der andere oder hundertmal…

Die letzten Tage waren echt anstrengend für meine Lachmuskel

Bearbeitet von Otc
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format