„12-Stunden-Tag schafft Arbeitsplätze“: Kurz verspricht neue Burnout-Kliniken


Dragan Tatic/BKA, Depositphotos, Montage

Allen Unkenrufen zum Trotz hält die Regierung am 12-Stunden-Tag fest. Bundeskanzler Sebastian Kurz betont die positive Wirkung auf die Wirtschaft und verspricht neue Arbeitsplätze, vor allem in Burnout-Kliniken, Psychiatrien und Krankenhäusern.

WIEN – Experten rechnen nach Einführung des 12-Stunden-Tags mit einem regelrechten Wirtschaftswunder. Denn tausende zusätzliche Burnout-Patienten erhöhen den Bedarf nach hochmodernen medizinischen Einrichtungen. „Wir wollen hier die Synergien optimal nutzen“, verspricht Kurz.

Seit dieser Woche werden pragmatisierte Postler zu Psychoanalytikern umgeschult. Auch in den Segmenten Strickverkauf, Bestattungen und Grabsteinerzeugung sieht Kurz „große Wachstumsschübe“ auf Österreich zukommen.

Selbstversuch

Um die Werbetrommel für die umstrittene Maßnahme zu rühren, unterzieht sich Kurz einem waghalsigen Selbstversuch: Er will einen 12-Stunden-Tag über sich ergehen lassen. „Das ist länger, als ich je in einem richtigen Job gearbeitet hab“, betont er.

Um 07:00 Uhr taucht der Kanzler im Slimfit-Anzug auf einer Großbaustelle in Wien auf. Sogleich beginnt er damit, gut funktionierende Strukturen einzureißen. Seine Beliebtheitswerte bei den anderen Bauarbeitern steigen rasant. Doch kurz vor der Pause um 08:45 Uhr erleidet er ein schweres Burnout beim Versuch, sich beim Billa selbst eine Wurstsemmel zu bestellen.

ÖVP distanziert sich

In der Regierung wird der Krankenstand von Kurz bereits durch Interimskanzler Gernot Blümel kompensiert. Dieser distanziert sich vom „arbeitsscheuen Raunzer“ Kurz: „Wer nicht arbeitet und nicht einzahlt, der braucht uns nicht auf der Gucci-Tasche zu liegen.“

Ein Krankenstandskontrollor wird den angeblichen Sozialfall gleich morgen an seiner letzten bekannten Meldeadresse, der VIP-Lounge im Volksgarten, aufsuchen.


30 Kommentare, 12k Shares
1500
16 Kommentar Themen
14 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
25 Kommentatoren
neuste älteste top
Alex Krnausek

Ob eigentlich schon mal überlegt wurde für Fabriken, die im 24-Stunden Schichtbetrieb laufen, die freiwillige Möglichkeit einer Ausdehnung des 24-Stunden Tages auf z.B. 28 Stunden zu ermöglichen?

NichtSebiKurz

Danke für die Idee. Da wird sich Daddy freuen!

ich

Ja das gibt’s schon bei der Rettung und co kannst auch 28 Stunden am Stück arbeiten

Alex Krnausek

Ich meinte aber nicht den Arbeitstag sondern den Tag an sich. Da gibt es sicherlich noch Verbesserungspotential (z.B. könnte man die Wochentage auf jeweils 28 Stunden verlängern, dafür Sonn-, Feier- und Urlaubstage jeweils entsprechend verkürzen.

Silverstone

Keine schlechte Idee mit dem 28 Stunden Tag! Wochende, Urlaub und Feiertage werden auch länger. Und das beste, ich kann mehr leben und werde nicht schneller älter!

Mentl

Endlich mal die Wahrheit blendend satirisch aufbereitet :-)

Bobo

Es ist ganz einfach -Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht, nehmen wir die Nacht dazu. :-)

Krause- Kohm

Ich liebe Satire und nicht oe24.tv Realität.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format