• Hinweis: Der Facebook Login Button wurde leider durch Facebook deaktiviert. Wenn Sie nicht in Ihren Account reinkommen, kontaktieren Sie uns.

  • 100.000 Euro Gewinn: Wiener Linien gratulieren 1-Millionstem Schwarzfahrer


    Schwarzfahrer in der U4
    Johannes Zinner/bildstrecke.at

    Heute morgen um 7:34 Uhr erwischten die Wiener Linien den insgesamt 1-Millionstem Schwarzfahrer seit Beginn der Fahrscheinkontrollen. Um das zu feiern erhielt der glückliche Schwarzfahrer einen Scheck über 100.000 Euro.

    Lukas R. (42) saß gerade in der U4, als er in der Pilgramgasse aufgefordert wurde, seinen Fahrausweis vorzuzeigen. Laut einem Kontrolleur der Wiener Linien habe R. noch versucht, die Aufforderung zu ignorieren und auszusteigen.

    „Als wir mit Hilfe der Polizei Herrn R. am Boden fixierten, behauptete er noch, dass er seine Wochenkarte zu Hause vergessen hat. Da haben wir ihn gleich ein bissi fester fixiert“, lacht der Kontrolleur rückblickend.

    Schließlich gab R. auf und holte seine Brieftasche hervor. Aber zu seiner Überraschung zückten die Kontrolleure keinen Erlagschein, sondern einen Scheck über 100.000 Euro. Lukas R., ein gestandener Mann und gelernter Installateur, konnte sein Glück nicht fassen und brach in Tränen aus als er den Scheck sah und die Kontrolleure ihm applaudierten.

    „Schwarzfahrer haben unserer Stadt finanziell schon so viel gebracht, da war es an der Zeit, dass wir auch mal was zurückgeben“, erklärte Bürgermeister Michael Ludwig beim Pressefrühstück im Grinzinger Stadtheurigen. Ludwig betonte die lange Tradition des Schwarzfahrens in Wien. „Die neue U5 beispielsweise wird komplett finanziert aus Geldern, die Soziologiestudenten beim Schwarzfahren zahlen mussten.“

    Gerade als R. am Telefon seiner Familie vom Gewinn erzählen wollte, hatten die Wiener Linien aber auch eine schlechte Nachricht für ihn: Er musste an Ort und Stelle die Strafe für das Schwarzfahren bezahlen – am Ende blieben ihm dann doch nur mehr 99.897,- Euro von seinem Gewinn übrig.

    Was R. damit nun machen wird? „Des erste wos I moch is, dass I mir a Auto kauf“, lacht er. „Damit I nie wieder mit der grindigen U-Bahn fohrn muss.“


    20 Kommentare, 15.9k Shares
    1500
    15 Kommentar Themen
    5 Themen Antworten
    0 Follower
     
    Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
    Beliebtestes Kommentar Thema
    18 Kommentatoren
    neuste älteste top
    märchengrottenbahnfahrer

    zu dumm ich stand damals daneben und musste volle länge zahlen obwohl ich mich versucht habe vorzudrängen. :-(

    Fitzgerald

    Aha! Ich hab’s mal wieder versäumt: wie im Lotto.

    Georg

    Der glückliche Gewinner möge sich bitte melden bei http://www.schwarzfahrer.at ;-))

    Hasenbabys

    Frechheit was die mit unsere [DER WEITERE INHALT DIESES BEITRAGES IST NUR VON VIP-USERN SICHTBAR. FÜR NUR ATS 19,99 PRO MONAT SCHALTEN WIR DICH FÜR DEN VIP-ZUGANG FREI]

    Frechheit, was‽

    Für seine Leistungen auch noch was zu verlangen‽
    Du arbeitest ja auch umsonst.

    Florian

    Deine zwei forigen Post waren witziger .

    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube, Vimeo or Vine Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format