„Will endlich Sportler des Jahres werden“: Thiem kündigt Start in Kitzbühel an


Dominic Thiem fährt Ski mit Tennisschlägern statt Skistöcken
Jonas Ericcsoon, Montage, CC-BY-SA 4.0

Nur wenige Tage nach seiner bitteren Niederlage bei den ATP-Finals in London blickt Tennis-Ass Dominic Thiem wieder nach vorne und setzt sich neue Ziele. Diesmal will er sich der schwierigsten Aufgabe der heimischen Sportwelt stellen: Als Nicht-Skifahrer Sportler des Jahres zu werden.

KITZBÜHEL – „Wir haben monatelang die Gewinner der letzten 50 Jahre auf Wikipedia analysiert und eine Strategie entwickelt: Dominic wird ab 2020 auch im Ski-Weltcup mitfahren“, gab Thiem-Manager Herwig Straka heute bekannt.

Der Startschuss fällt Ende Jänner beim prestigeträchtigen Hahnenkamm-Wochenende in Kitzbühel. „Als absoluter Rookie im Ski-Weltcup kann Dominic natürlich nur mit einer Wildcard an den Start gehen. So nennt man den Tagesskipass der Kitzbüheler Bergbahnen, weil man jedes Mal fuchsteufelswild wird, wenn man sieht wie viel er kostet“, so Straka.

Erste Trainingseinheiten

Laut Coach Nicolas Massu hat Thiem bereits mehrere Trainingseinheiten auf der Streif absolviert. „Am schwierigsten war die Umstellung von Vorder- und Rückhand auf Berg- und Talski. Auf der Hausbergkante fährt er mir noch zu sehr Slice. Auch den Lob in die Mausefalle müssen wir noch üben, da hätt‘s heut mehrmals fast ein Break des Oberschenkelknochen gegeben.“

Mit den Bedingungen ist das Tennis-Ass hingegen zufrieden: „Dieser schnelle, weiße Hartplatz-Kunstbelag kommt meinem Stil sehr entgegen. Natürlich wäre ich lieber auf Sand gefahren, aber da hat sich die FIS letztlich quergestellt“, so Thiem.

Er ist sich der großen Herausforderung bewusst ist: „Wenn man hier in Kitzbühel den Grand Slam holen will, dann muss man nicht nur die Abfahrt gewinnen, sondern auch die Vorrunde bei der Stanglwirt-Weißwurstparty und im Finale das Sieger-Interview mit Rainer Pariasek mental gesund überstehen. Letzteres wird auch mich an meine Grenzen bringen.“

ÖSV erfreut

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sieht die Entscheidung Thiems positiv: „In Österreich ist es gesunde Tradition, dass ein Skifahrer Sportler des Jahres wird und kein Vertreter irgendeiner exotischen Randsportart wie Fußball oder Tennis, für die sich auf meiner ganzen Welt kein Schwein interessiert.“

Lassen Sie sich über neue Artikel informieren.


23 Kommentare
  • Super geschrieben und endlich mal die Reine Wahrheit, denn ausser man ist Skifahrer scheint man in Österreich keine anderen Sportarten zu belobigen bzw. zu honorieren

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format