„Sinnerfassend gelesen“: WhatsApp führt drittes blaues Häkchen für Österreichs Schüler ein


WhatsApp

Nach der Einführung der umstrittenen „Gelesen“-Funktion in Form von zwei blauen Häkchen sorgt WhatsApp erneut für Aufsehen. Nun kommt noch ein drittes blaues Häkchen dazu – allerdings nur bei Schülern aus Österreich. Durch diese integrative Maßnahme soll angezeigt werden, ob die gesendete Nachricht auch sinnerfassend gelesen wurde.

„Bei WhatsApp wird soziales Engagement groß geschrieben – in Österreich konnten wir in Anbetracht der erschreckend niedrigen Lesekompetenz einfach nicht länger wegschauen“, heißt es im offiziellen Statement des Entwickler-Teams.

Einer, der davon profitiert, ist Dominik S. (15) aus Wien Meidling. Dominik leidet seit seinem siebenten Lebensjahr unter österreichischer Schulbildung. Das sinnerfassende Lesen hat er wie viele seiner Kollegen nie richtig gelernt.

Dank der neuen WhatsApp-Funktion wird sein Alltag nun deutlich einfacher. Wenn ihm sein bester Freund Dragan etwa schreibt: „Jo bro, was geht? gemma mäci oida.. ur hunger! xoxo bitch“, so erkennt ein Algorithmus den Inhalt und erstellt daraus einen kurzen Fragenkatalog: „Dragan wollte mit Ihnen Essen gehen zum. Wissen Sie, wohin? 1) Plachutta 2) Running Sushi in der Lugner City 3) McDonalds.“

Wenn Dominik die richtige Antwort anklickt, erscheint in Dragans WhatsApp neben seiner ursprünglichen Nachricht das neue, dritte Häkchen. So wird das sinnerfassende Lesen spielerisch trainiert.

Auch für viele Eltern ist die neue Funktion hilfreich. Reinhard Neuner, 56 Jahre alt und zweifacher Vater, erzählt: „Wenn meine Frau und ich auf Urlaub sind, ist es gut zu wissen, dass daheim alles okay ist und meine Kinder den Inhalt meiner Nachrichten verstehen.“

Der Döblinger Unternehmer erinnert seine Kinder über WhatsApp immer daran, seine teuren und sehr empfindlichen Zierfische zu füttern. „Ich bin stolz auf meine selbstständigen Anpacker-Kids. Mein Sohn Heinrich antwortet immer mit einer coolen Abkürzung. Meistens mit ‚WTF’, ich glaub das heißt aus der Jugendsprache übersetzt: ‚Werde täglich füttern’“.

Auch auf seine Tochter Lena-Sophie sei Verlass: „Am Abend frage ich immer nach, ob alles geklappt hat. Sie antwortet auf WhatsApp wie ihr Bruder meistens mit einer lässigen Abkürzung, zum Beispiel: ‚Papa, STFU’, also: ‚Papa, so toll, füttern urlustig’“, sagt Neuner und lächelt mit einem Anflug von Stolz.

Der Tagespresse-Newsletter ist da! Jetzt anmelden und keine Artikel mehr verpassen >

(Sebastian Huber)

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


25 Kommentare, 19.5k Shares
25 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Finde diese Aufregerei wegen „Häckchen“ extrem lächerlich. Entweder uns ist Datenschutz wust und wir nutzen Whatsapp/Zuckerberg, dann müssen wir auch mit Hacken leben. Alternative einfach auf Threema umsteigen und FB löschen

Es heißt übrigens „Haken“, oder ist das in Österreich anders?

Haha, das nenne ich mal Humor. Habe erst an der Stelle „Dominik leidet seit seinem siebenten Lebensjahr unter österreichischer Schulbildung“ bemerkt, dass das Ganze ein Scherz ist.

Ihr seid die besten!!!♥ und ja ….ich hab auch die 3 blauen Häkchen verdient…

For STFU I had to UTFSE

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format