• Hinweis: Der Facebook Login Button wurde leider durch Facebook deaktiviert. Wenn Sie nicht in Ihren Account reinkommen, kontaktieren Sie uns.

  • Nach Österreich-Sieg: Russisches Team annektiert Spielerkabine


    Spielerkabine

    Zu einem Eklat kam es gestern Nacht unmittelbar nach dem 1:0-Sieg Österreichs über Russland. Seit Stunden weigert sich das russische Nationalteam, die Spielerkabine im Happel-Stadion zu verlassen. Meldungen im russischen Staatsfernsehen deuten jetzt sogar darauf hin, dass die Kabine annektiert und an Russland angegliedert worden ist.

    In einem TV-Bericht hieß es wörtlich: „Die Spielerkabine des Wiener Ernst-Happel-Stadions, historisch und kulturell gesehen ein Teil des großrussischen Reichs, ist heute heimgeholt wurden.“ Auf einer eingeblendeten Weltkarte wurde die Spielerkabine unter dem Namen „Novohappelstadionkabjnograd“ bereits als Teil der russischen Föderation ausgewiesen.

    Offenbar noch in der Nacht wurde in der Spielerkabine ein Referendum abgehalten. Die Bevölkerung der Kabine, hauptsächlich russische Spieler und Betreuer, stimmte der Angliederung an Russland demnach mit überwältigender Mehrheit zu.

    Kritische Stimmen, bestehend aus einem österreichischen FIFA-Betreuer und einer slowakischen Reinigungskraft, die sich zufällig in der Kabine aufhielten, wurden angeblich von Selbstverteidigungskräften am Wählen gehindert.

    Eine Internationale Beobachterkommission aus europäischen Rechtspolitikern sprach von einem „Musterbeispiel gelebter Demokratie“. HC Strache etwa meinte in einer Stellungnahme: „Nach 69 Jahren gibt es auf österreichischem Boden endlich wieder ein vernünftiges politisches System.“

    International stießen die Vorgänge jedoch auf Kritik. Vertreter der österreichischen Bundesregierung zeigten sich nicht erfreut. Bundeskanzler Faymann ortete „Diskussionsbedarf“. Wladimir Putin kündigte dagegen an, den Willen der Kabinenbevölkerung anzuerkennen. Gleichzeitig forderte er die „faschistischen Kriegstreiber am Ballhausplatz“ auf, sich nicht in „innerrussische Angelegenheiten“ einzumischen.

    Bereiten diese Ereignisse den Boden für neue Russlandsanktionen? Nicht so schnell, meint etwa ÖIAG-Chef und Putinvertrauter Sigi Wolf. Er verweist auf die wichtigen Wirtschaftsbeziehungen und appellierte, die positiven Seiten zu sehen: „In der Kabine tut sich momentan ein riesiger Markt für Fußballschuhe und Gatorade auf. Davon könnte unsere Exportwirtschaft enorm profitieren.“

    (Foto: wuestenigel)


    16 Kommentare, 9.3k Shares
    1500
    9 Kommentar Themen
    7 Themen Antworten
    0 Follower
     
    Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
    Beliebtestes Kommentar Thema
    15 Kommentatoren
    neuste älteste top
    Mick

    made my day, vor allem mit diesem genialen Ortsnamen: Novohappelstadionkabjnograd, Danke für diesen köstlichen Artikel!

    Schauowe

    Wenn die Kabinen schon davor jahrhundertelang zu Russland gehört haben und es bis jetzt Verträge über die Stationierung von russischen Spielern gegeben hat – ist es fast so wie bei der Krim!

    Mebod

    Und Russland hat lange Zeit den Mongolotataren gehört.

    Bleistift

    Dieser Artikel hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Dadurch dass die Kabine zu einer unumstößlichen Touristenattraktion wurde, kommen in den nächsten paar Tagen tausende russische Soldaten die Kabine zu besuchen und ihr wohlverdienten Urlaub dort zu genießen. Aus alter Angewohnheit sollen sie ihre Militärausrüstungen mitbringen, ansonsten fühlen sie sich nackt. Durch die Aufregungen in den letzten Tagen bekam das Happel-Stadion sehr attraktiv, wobei der USA in der Gegenkabine gefährliche Substanzen aufgefallen sind (Gott sei Dank). Freundlicherweise haben sie sich unabgesprochen bereit erklärt die Situation unter Kontrolle zu bringen und zu Säubern. In diesem Sinne verliert das Happel-Stadion die 2… Mehr »

    Matt Tango

    Haben noch immer nicht alle begriffen was Ironie ist? Weiter so!

    Pummel

    Ironie? Ich zeig dir gleich, was Ironie ist. Verunglimpfst du etwa objektive Berichterstattung? Wenn was nicht passt, sagt man einfach: „Das war doch ein Witz“. Klar, so kann man der Realität einfach aus dem Weg gehen. Wegschauen ist also das Motto?

    Triple M

    Genau, wo kämen wir denn hin wenn die Russen Spielerkabinen in Österreich anektieren dürfen …
    Wenn das auch in anderen Städen üblich wird ist bald kein Platz mehr für unsere Spieler.
    Da wirds ja wieder Zeit für ein paar Handelsembargos.
    Daher „Importstopp für russische Autos !“
    Hm, gleich mal eine Petition erstellen …
    :-)

    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube, Vimeo or Vine Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format