Advertorial
Bezahlte Anzeige

Mit Männerschnupfen im Büro gefangen: Notarzt versorgt Mann in letzter Sekunde mit Nasivin

Depositphotos / Mauvries

Glück im Unglück für den Angestellten Klaus W. (31). Mithilfe eines Rettungshubschraubers konnte er noch rechtzeitig mit Nasivin versorgt werden. Fast wäre seine Nase zur Gänze zugeschwollen. Nur durch Glück erkennt ein aufmerksamer Kollege den Ernst der Lage und setzt die Rettungskette in Gang.

„Ich hab schon am Vormittag gemerkt, dass sich der Klaus oft schnäuzt, also offenbar schwer krank ist“, erzählt sein Kollege und vermutlicher Retter, Markus H. (35). „Ob ich ein Held bin? Nein. Ich hab nur so gehandelt wie jeder handeln würde, der schon einmal Männerschnupfen gehabt hat.“

Nasivin trifft rechtzeitig ein

Der Notarzt berichtet von einem besonders schwierigen Fall: „Als wir kamen, war die Nase fast komplett zu. Der Patient war bereits extrem entnervt und mit der Laune am Ende.“ Doch durch zwei kräftige Schübe mit Nasivin konnte der erfahrene Arzt die Nase befreien und den Patienten wieder launisch stabilisieren.

Krankenhaus-Aufenthalt

Nun liegt Klaus W. zur Beobachtung im AKH Wien. „Wir werden ihn ein paar Tage hierbehalten“, erklärt seine behandelnde Ärztin. „Männerschnupfen darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das Leid kann sich sehr schnell ausbreiten und sich zu Männerhalsweh oder Männerhusten entwickeln.“

Gerade der Herbst gilt als Zeit der großen Männerschnupfen-Wellen. Zu den Symptomen zählen eine rinnende, geschwollene Nase, übelste Laune und das Gefühl, alle Termine für das restliche Jahr absagen zu müssen. Betroffenen wird geraten, sich im Verdachtsfall an die Apotheke zu wenden.

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Wirkstoff: Oxymetazolin.
Satirisch

Bezahlte Anzeige

3 Kommentare

3 Comments

  1. Hoffentlich

    08.11.2017 um 03:26

    erwürgen diese Hände den Dreck, der jetzt der Reichen Geld aufkosten der Ärmsten retten wollen. Diese Dummsäcke Stacke und Knurz. Solch dumme Drecksschwänze braucht die Elite im Vordergrund.

  2. erich rauch

    06.11.2017 um 20:08

    Wenn Frauen nicht den richtige Posten bekommen werden sie gemein

  3. Hustinettenbär

    02.11.2017 um 20:32

    Ich leide gerade unter Männerhusten und bin heute NICHT in Krankenstand gegangen.
    Ich bin ein Held der Arbeit!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben