Chronik

FPÖ schließt ÖBB-Umbau ab: Neue Schaffner nehmen Dienst auf

GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Im Eiltempo hat FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer den personellen Umbau der ÖBB in Angriff genommen. Die Neubesetzungen sind dabei weitreichender als gedacht: So wird künftig nicht nur der Aufsichtsrat, sondern auch das gesamte Zugpersonal umgefärbt.

Bei einem Pressetermin in einem Wiener Neustädter Vereinslokal präsentierte Hofer heute die neuen ÖBB-Zugbegleiter, die künftig unter der Berufsbezeichnung „Burschenschaffner“ auftreten.

„Im neuen Team arbeiten nun Kollegen verschiedenster Couleurs. Ein schönes Zeichen für mehr Diversity in Staatsbetrieben“, erklärt der Verkehrsminister. Die Umbesetzungen sind äußerst kostensparend, da sämtliche Burschenschaffner aufgrund ihrer vorangegangenen Tätigkeit bereits passende Uniformen besitzen.

Anfangsschwierigkeiten

Die Neubesetzung des Zugpersonals ging jedoch nicht reibungslos vonstatten, meint ein Insider: „Am ersten Arbeitstag war die Stimmung ziemlich aufgeheizt, weil jeder Lokomotivführer sein wollte. Ein großer Dünner namens Udo schrie dauernd ‚Ehre, Freiheit, Führerstand!’ und hatte mehrere Kisten alter Liederbücher dabei, mit denen er den Lokomotivkessel befeuern wollte. Wir konnten ihn noch rechtzeitig aufklären, dass es sich um eine Elektrolok handelt.“

Die Umbesetzung bilden den Anfang einer langen Reihe an Reformen, die der blaue Verkehrsminister Norbert Hofer umsetzen will. Schon ab März gibt es die neue „ÖBB Nachteilscard“ speziell für Minderheiten. Außerdem können Ausländer kostenlos One-Way-Tickets buchen auf allen Zügen, die ins Ausland fahren.

26 Kommentare

26 Comments

  1. D373

    13.02.2018 um 11:05

    Die ÖBB-Nachteilscard st göttlich!

    Ich wünsche mir aber trotzdem noch einen Artikel zur derzeitigen ORF-Fake-News Debatte, das dürfte doch eine satirische Goldgrube sein.^^

    • Wousing

      13.02.2018 um 18:47

      Was da abgeht ist satiremäßig schwer zu überbieten.

  2. Gigi

    13.02.2018 um 08:43

    Sehr gut recherchiert, jetzt kommt Bewegung rein!!

  3. Experte

    12.02.2018 um 23:49

    Super Outfit, super Timing. Generalprobe beim Grazer Faschingszug?

  4. Gürtl

    12.02.2018 um 15:46

    ist ja schon die bestehende ÖBB Vorteilscard eine Nachteilscard im Vergleich zum flixbus

  5. Igel

    12.02.2018 um 14:40

    „Außerdem können Ausländer kostenlos One-Way-Tickets buchen auf allen Zügen, die ins Ausland fahren.“

    Da bekommt das Einfach-raus-Ticket eine ganz neue Bedeutung.

  6. Ernst Wiesenwasser

    12.02.2018 um 14:35

    „Nachteilscard“ heißt das Umweltticket doch seit Einführung der Automatenattrappen!?!

  7. Plhak Helmut

    12.02.2018 um 14:05

    Burschenschaffner, Nachteilscard und one-way Ticket! Travelling with the ÖBB! Man lacht über die köstlichen Ideen, spürt aber leider den Hauch Wahrheit kalt um die Ohren streichen!

  8. Johnny B. Goode

    12.02.2018 um 13:37

    Der beste Beitrag seit langem!

    • Gürtl

      12.02.2018 um 15:42

      stimm ich zu.

    • Wojciech Rogalski

      12.02.2018 um 22:15

      Stimme ich auch zu. Sehr gut gelungen. Insbesondere die „Burschenschaffner“ — köstlich. Bitte, die FPÖ—Wappler weiter lächerlich machen, das hilft, die schlimme Zeit zu überstehen.

  9. Martin Z.

    12.02.2018 um 13:19

    Gelungener Beitrag.
    Har Har Har….

  10. Buhu

    12.02.2018 um 12:46

    Welcher Idiot hat das geschrieben.
    Sollte gefälligst Arbeiten gehen bevor ihm etwas Langweilig wird.

    • Mimimimimi

      12.02.2018 um 13:17

      Sie scheinen aber auch nicht viel zu tun zu haben – oder machen Sie etwa blau? ;-)

      • Kika

        13.02.2018 um 13:34

        Blauer Montag – die ganze Woche – ein Durchschummler halt.

    • minimaus

      12.02.2018 um 13:26

      Die aktuelle Politik mit Satire zu übertreffen ist bestimmt harte Arbeit.

    • Alex

      12.02.2018 um 15:06

      Welcher Idiot hat das geschrieben?

      Sollte gefälligst lesen lernen, bevor er dumm fragt:

      Der Verfasser des Artikels ist direkt unterhalb der Schlagzeile neben dem Datum (das sind die durch Punkte getrennten Zahlen) zu finden.

      Sollten sie – was ich natürlich eher annehme – durch ihren verzichtbaren Kommentar den Schreiber als Idioten hinstellen wollen, weil ihre blaunen Freunde verspottet werden, lesen sie bitte nur den ersten Satz meiner Antwort.

      Achja, und zur Sicherheit, weil ihr Ewiggestrigen ja so gerne darauf hereinfallt: das ist ein Satireportal. Das sind keine echten Nachrichten. So wie auch bei unzensuriert.at – nur in lustig.

  11. Tagespressefan

    12.02.2018 um 12:45

    Ja, das ist heute wieder mal gute Satire!
    Well done!

  12. Peter Hofmueller

    12.02.2018 um 12:43

    Diese „Figuren“, werden mich hoffentlich nicht in den Bord Restaurants „bedienen“!?

    • toni zetti

      12.02.2018 um 14:49

      Heisst dann Kurz: „Burschi Am Zug“ Es werden aber nur „Kleine Braune“ serviert…

  13. jogru

    12.02.2018 um 12:42

    sie sind ja fesch die neuen uniformen aber ein bisserl farblos , ein schönes braun würde in der blauen Gesellschaft gut ankommen

  14. Pa Ul

    12.02.2018 um 12:36

    „Nachteilscard…“, sehr gut formuliert

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben