Brief lag jahrelang auf Postamt herum: Aufnahmebestätigung der Kunst-Uni erst jetzt an Adolf Hitler zugestellt


Hitler Aufnahmebestätigung

„Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass unsere Entscheidung bezüglich Ihrer Aufnahme an der k.u.k. Akademie der Bildenden Künste positiv ausgefallen ist“ – Nicht schlecht staunte Familie Ölmez aus Linz, als dieser Brief Dienstag morgens in ihrem Postkasten lag. Der Adressat: Adolf Hitler. Wie sich jetzt herausstellte, dürfte die Aufnahmebestätigung ganze 107 Jahre lang unentdeckt im Postamt herumgelegen sein.

Familienvater Can Ölmez erzählt: „Ich hab zuerst gedacht: Was soll das? Eine Bewerbung an der Kunstakademie? Ist meine Tochter auf die schiefe Bahn geraten? Dann erst habe ich die erste Zeile gelesen: Sehr geehrter Herr Adolf Hitler.“


  • Auch ich habe unlängst so ein Zusageschreiben erhalten. Allerdings hatte ich mich nicht an der Kunstakademie beworben, sondern als Beamtin in Brüssel. Mangels Anwort habe ich halt dann Metzgerin gelernt. Bei Kommunikationsstörungen am Karreierebeginn tendiert man/frau anscheinend zu solchen Laufbahnen.

  • >