Advertorial
Bezahlte Anzeige

Babybrei um 1,2 Grad zu kalt: Max bricht Dreharbeiten für neuen UNIQA-Spot ab

Eigentlich wollte die Versicherung „Uniqa“ ihr neues Werbetestimonial Max in einem weiteren Werbespot in Szene setzen. Doch die Dreharbeiten sind seit heute auf unbestimmte Dauer unterbrochen. Denn der junge Werbestar krabbelte empört vom Set, weil sein Babybrei um 1,2 Grad zu kalt zubereitet wurde.

„Als ich gesagt habe ‚28 Grad’, muss ich wohl genuschelt haben, weil dieser Brei hat genau 26,8 Grad“, erklärte er Zeugen zufolge mit hochrotem Kopf und nur wenige Tage nach seiner Geburt. „Mein Geschmack ist wirklich sehr einfach: Ich will von allem nur das Beste.“

Uniqa ratlos

Ein Uniqa-Sprecher gibt sich zugeknöpft, bestätigt jedoch den Vorfall: „Die Dreharbeiten sind auf unbestimmte Zeit unterbrochen.“ Doch intern herrscht Ratlosigkeit darüber, ob mit dem anspruchsvollen Testimonial überhaupt eine weitere Werbekampagne möglich ist.

Schwere Vorwürfe

Gegenüber Journalisten zeigt sich Max über die Filmcrew enttäuscht: „Wäre die Produktionsfirma so gut wie meine Krankenversicherung, dann hätte ich mir meine Assistentin selbst aussuchen dürfen. Aber so wurde mir einfach irgendeine unerfahrene Dilettantin zugewiesen.“

Max will erst wieder ans Set zurückkehren, wenn ihm für den Mittagsschlaf zumindest ein Einbettzimmer zur Verfügung steht.

Mehr erfahren >

(Bezahlte Anzeige)

8 Kommentare

8 Comments

  1. *Experte*

    17.11.2017 um 23:58

    Liebe Sophia, nicht aufregen. Vor einigen Jahren gab’s eine Schuhwerbung. Da haben sich auch viele zerFRANZt.

  2. Sophia Kaestner

    17.11.2017 um 10:54

    Wenn die Werbung nicht so grottenschlecht wäre

  3. *Experte*

    16.11.2017 um 13:27

    Lieber Ösihasser, du meinst wohl: Raus aus den Windeln.

  4. manfred zettl

    15.11.2017 um 12:56

    Ihr seid alle Krank !!!!

  5. Raus aus den Schulden heißt:

    13.11.2017 um 20:02

    Weg aus dem Ösireich. Anders geht es nämlich nicht.

  6. Hans-Jürgen Krimm

    10.11.2017 um 11:12

    schlechte Werbung

  7. Ludwig-Christoph Doczy

    10.11.2017 um 09:44

    Ihr strapaziert wirklich alle Lachmuskeln – vom Gesicht bis zum Bauch:-)
    Danke!

  8. "Experte"

    09.11.2017 um 17:48

    Zum Glück hat Klein-Maxi die UNIQA-Werbung nicht gesehen. Da bräuchte er Windelgröße XXXL.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben