Chronik

Nächster „Heute“-Aufdecker: Asylant bestiehlt Falco in Zielpunkt-Filiale

Hut ab vor dieser Recherche! Schon Anfang der Woche berichtete die Gratis-Zeitung „Heute“ über einen Diebstahl durch einen Asylwerber an einer australischen Sängerin im Nachtclub „Grelle Forelle“. Jetzt landet das Medium den nächsten Coup und deckt exklusiv einen Diebstahl an Superstar Falco in einer Zielpunkt-Filiale auf.

Der Tatverdächtige, Asylwerber Murat M., stahl Falco seine Geldbörse, als dieser gerade am Wurstregal stand. Der Täter flog auf, weil er an der Kassa mit Schilling-Noten bezahlen wollte, die sich in Falcos Geldbörse befanden.

Polizeibekannt

„Heute“ zufolge konnten die Behörden den Verdächtigen Mohammed M. noch am Tatort festnehmen. Der Asylwerber, der aus dem Islam stammt, war bereits polizeibekannt: Vor zwei Monaten wurde er dabei erwischt, als er im Asylheim masturbierte. Die „Heute“ berichtete über den Vorfall mit dem Artikel „Asylant vergewaltigt sich selbst“.

Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber der „Heute“ mittlerweile, dass Mahmoud M. am 30. Februar mit einer Hercules-Maschine des Bundesheers zurück in den Islam abgeschoben wird.

Superstar bleibt cool

Falco selbst sieht den Vorfall im Exklusiv-Interview mit dem „Heute“-Redakteur gelassen: „Du, ich habe keine Angst. Ich weiß, dass wir bei Herrn Prof. Doskozil und Herrn Mag. Kurz in sicheren Händen sind, die werden alle Terror-Asylanten abschieben. Und übrigens, die ‚Heute’ ist die beste Zeitung. Ich lese euch jeden Tag!“

(Foto: Montage)

Newsletter

Über diese Seite

Die Tagespresse ist eine österreichische Satireseite. Alle Artikel sind frei erfunden.

Copyright © Die Tagespresse Medienproduktion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben