Chronik

„Gab keine Nachfrage“: Facebook löscht lachendes Emoji für Nutzer aus Österreich

Seit heute können Facebook-Nutzer in aller Welt neben dem „Like“-Button auch noch zwischen fünf verschiedenen Emojis auswählen. Doch nur zwei Stunden nach Start des Features muss Facebook Nachbesserungen vornehmen und das lachende Emoji für Nutzer aus Österreich deaktivieren. Die Änderung soll in den nächsten Stunden aktiv werden.

Kein Programmier-Fehler
„Unter 1,2 Millionen angeklickten Emojis in Österreich befand sich das Lachende kein einziges Mal“, erklärt Zuckerberg in einem Facebook-Posting auf seinem persönlichen Profil. Erst vermutete man einen technischen Fehler. Doch da das System einwandfrei funktionierte, ließ man einen Facebook-Programmierer die Postings aus Österreich analysieren, um Rückschlüsse auf deren Inhalt zu ermöglichen.

Dabei las der Programmierer versehentlich einige Postings von HC Strache samt Userkommentare. „Dem Programmierer geht es den Umständen entsprechend, aber die Ärzte sind zuversichtlich, dass er in etwa zwei Monaten wieder arbeiten kann“, schreibt Zuckerberg weiter.

Weitere Änderungen
Aus der Analyse schlossen die Facebook-Entwickler, dass Österreicher einfach keinen Bedarf für positive Emotionsausdrücke haben. „Stattdessen arbeiten wir jetzt an zehn weiteren Wut-Smileys, um stärker auf die Bedürfnisse dieser Nutzergruppe einzugehen.“ Außerdem wird speziell für Österreich ein Bierdosen-Symbol und ein Mittelfinger hinzugefügt.

Österreichische Eigenheiten
Dabei handelt es sich nicht um die erste Anpassung des sozialen Netzwerks an heimische Gepflogenheiten. Schon seit Längerem können österreichische Nutzer nicht mehr wie alle anderen ihre Freunde „anstupsen“, sondern nur mehr „in die Goschn haun“.

Anzeige: Das sind die 10 härtesten Jobs Österreichs

Weiterlesen: U6 übersehen: Wien rutscht in korrigierter Lebensqualität-Studie hinter Bagdad

(Foto: Facebook)

13 Kommentare

13 Comments

  1. Suderant

    01.03.2016 um 14:15

    Der Titel allein genügt! Beide Daumen nach oben für diese Idee!

  2. i bins

    28.02.2016 um 19:40

    haltets olle die pappm!

  3. Wegen Schüssel, Haider und Klo, äh Co.?

    25.02.2016 um 19:56

    Egal, dieses Volk hat es sich verdient!

  4. LWa

    25.02.2016 um 11:41

    gibt es dann auch einen kaesekrainer-emoji?

  5. Anonymous

    25.02.2016 um 11:19

    Vielleicht liegt es daran, dass Österreicher ein Emoji, das die Farben der deutschen Flagge hat, nicht so gerne verwenden?

  6. Anonymous

    24.02.2016 um 20:36

    aber geh jetzt wählen wir den lugner zum präsidenten und die sache wird zum totlachen.

  7. Hans-Uwe

    24.02.2016 um 18:42

    Ich sach immer, den Österreichern jehts nich so schlecht, ne? Das is nur so ne eichenheit von ihnen, dasse sich immerzu aufrechen müssen. Was will man machen, ne?

    • Anonymous

      26.02.2016 um 12:22

      Ich denke mal du wohnst nicht in Wien….

    • Michael Praschma

      26.02.2016 um 23:57

      Das ist ein Österreicher. Kein Deutscher schreibt so. Nie nicht. Ich weiß es, ich bin Migrant.

  8. Ritschi

    24.02.2016 um 17:54

    die Emoschi san olle fürn Joschi

  9. Kermit

    24.02.2016 um 17:25

    (o)(o)
    ( )
    „““

  10. Anonymous

    24.02.2016 um 17:19

    2.

  11. Anonymous

    24.02.2016 um 16:42

    1.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This is the sidebar content, HTML is allowed.

Newsletter

Über diese Seite

Die Tagespresse ist eine österreichische Satireseite. Alle Artikel sind frei erfunden.

Copyright © Die Tagespresse Medienproduktion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben