Die Tagespresse http://dietagespresse.com Österreichs seriöseste Onlinezeitung Fri, 29 Aug 2014 09:07:20 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=3.9.2 Ab Samstag 20 Grad plus: Hitzewelle überrollt Österreich http://dietagespresse.com/ab-samstag-20-grad-plus-hitzewelle-ueberrollt-oesterreich/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ab-samstag-20-grad-plus-hitzewelle-ueberrollt-oesterreich http://dietagespresse.com/ab-samstag-20-grad-plus-hitzewelle-ueberrollt-oesterreich/#comments Fri, 29 Aug 2014 08:08:48 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3142 Jetzt kommt der Jahrtausendsommer! Meteorologen prophezeien noch für dieses Wochenende eine dramatische Hitzewelle mit Temperaturen über 20 Grad. Bei einem Lokalaugenschein am Neusiedlersee herrscht noch Ruhe vor dem Sturm – genauer gesagt, vor der Hitzewelle. „20 Grad plus? Bei uns in Österreich?“, lacht die Studentin Lisa B. ungläubig. „An so was kann sich vielleicht noch mein Opa erinnern, aber ich hab eine solche Hitze noch nie erleben müssen. Kann der menschliche Körper solche Temperaturen überhaupt aushalten?“ Lisa setzt sich die Regenkaputze auf, die an ihrem Bikini angenäht ist, blickt auf den typischen grauen österreichischen Mittagshimmel und springt ins eiskalte Nass […]

Der Artikel Ab Samstag 20 Grad plus: Hitzewelle überrollt Österreich erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Jetzt kommt der Jahrtausendsommer! Meteorologen prophezeien noch für dieses Wochenende eine dramatische Hitzewelle mit Temperaturen über 20 Grad.

Bei einem Lokalaugenschein am Neusiedlersee herrscht noch Ruhe vor dem Sturm – genauer gesagt, vor der Hitzewelle. „20 Grad plus? Bei uns in Österreich?“, lacht die Studentin Lisa B. ungläubig. „An so was kann sich vielleicht noch mein Opa erinnern, aber ich hab eine solche Hitze noch nie erleben müssen. Kann der menschliche Körper solche Temperaturen überhaupt aushalten?“

Lisa setzt sich die Regenkaputze auf, die an ihrem Bikini angenäht ist, blickt auf den typischen grauen österreichischen Mittagshimmel und springt ins eiskalte Nass des vernebelten Neusiedlersees. Doch schon ab Ende der Woche könnte es vorbei sein mit der Sommeridylle. In Ostösterreich drohen bis zu 23 Grad Celsius.

Ärzte raten nun zur Vorsicht. „Meiden Sie Aufenthalte im Freien“, warnt Dr. Havranek vom Tropeninstitut der Universität Wien. Außerdem empfiehlt der Experte, viel zu trinken. Bis zu 4 bis 8 Liter am Tag – vor allem Alkohol. Richtig dosiert kann man so die Hitzewelle bequem durchschlafen.

Während ein Großteil der Bevölkerung bereits jetzt stöhnt und klagt, sehen es andere gelassen. „Egal wie heiß oder kalt es ist. Die Wiener jammern immer über das Wetter“, jammert der Wiener Herbert L. über Wiener, die übers Wetter jammern. „Es ist zum narrisch werden.“

Mit unlösbaren Problemen konfrontiert sieht sich auch das Produktionsteam des Films „Ice Age 5“. Die Dreharbeiten, die aufgrund der günstigen klimatischen Bedingungen extra nach Österreich verlegt wurden, müssen vermutlich für einige Wochen unterbrochen werden. Das Wirtschaftsministerium versprach mittlerweile die Bereitstellung von Schneekanonen, um das natürliche Augustklima simulieren zu können.

Umweltschützer geben dem Klimawandel die Schuld, sehen aber keinen Grund zur Panik. Laut Metereologen der ZAMG dürfte der September in Österreich wieder normal verlaufen mit angenehmen Temperaturen um den Gefrierpunkt.

(Jürgen Marschal. Foto: Eduardo Merille)

Der Artikel Ab Samstag 20 Grad plus: Hitzewelle überrollt Österreich erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/ab-samstag-20-grad-plus-hitzewelle-ueberrollt-oesterreich/feed/ 7
„Ruder nicht herumgerissen“: ÖVP-Landeschefs stellen Parteiobmann Mitterlehner offen infrage http://dietagespresse.com/ruder-nicht-herumgerissen-oevp-landeschefs-stellen-parteiobmann-mitterlehner-offen-infrage/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ruder-nicht-herumgerissen-oevp-landeschefs-stellen-parteiobmann-mitterlehner-offen-infrage http://dietagespresse.com/ruder-nicht-herumgerissen-oevp-landeschefs-stellen-parteiobmann-mitterlehner-offen-infrage/#comments Wed, 27 Aug 2014 07:55:50 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3138 Nur Stunden nach der Übernahme der Parteiführung muss sich Reinhold Mitterlehner bereits gegen interne Kritik wehren. Mehrere Landeschefs der Volkspartei warfen dem Neo-Parteiobmann vor, in seiner bisherigen Amtszeit das Ruder „nicht herumgerissen zu haben“. „Unter seiner Führung hat sich die ÖVP nicht vom Fleck bewegt“, monierte etwa Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer in einer morgendlichen Aussendung. „Was hat Mitterlehner denn zwischen seiner Amtsübernahme gestern Nacht und jetzt getan? Offenbar geschlafen.“ Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter pflichtete ihm bei: „Seine Bilanz nach elf Stunden als ÖVP-Chef zeugt nicht unbedingt von Führungsqualität. Nicht einmal die dringend notwendige Steuerreform konnte er durchsetzen“, erklärte er […]

Der Artikel „Ruder nicht herumgerissen“: ÖVP-Landeschefs stellen Parteiobmann Mitterlehner offen infrage erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Nur Stunden nach der Übernahme der Parteiführung muss sich Reinhold Mitterlehner bereits gegen interne Kritik wehren. Mehrere Landeschefs der Volkspartei warfen dem Neo-Parteiobmann vor, in seiner bisherigen Amtszeit das Ruder „nicht herumgerissen zu haben“.

„Unter seiner Führung hat sich die ÖVP nicht vom Fleck bewegt“, monierte etwa Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer in einer morgendlichen Aussendung. „Was hat Mitterlehner denn zwischen seiner Amtsübernahme gestern Nacht und jetzt getan? Offenbar geschlafen.“

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter pflichtete ihm bei: „Seine Bilanz nach elf Stunden als ÖVP-Chef zeugt nicht unbedingt von Führungsqualität. Nicht einmal die dringend notwendige Steuerreform konnte er durchsetzen“, erklärte er und verlangte eine umgehende Kurskorrektur.

Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner, der am 21. September eine Landtagswahl schlagen muss, stellt Mitterlehner unumwunden die Rute ins Fenster: „Wenn ich am Wahltag keine absolute Mehrheit erreiche, so werden auf Bundesebene Köpfe rollen müssen“, meinte er im Hinblick auf Prognosen, die der ÖVP Vorarlberg herbe Stimmenverluste vorhersagen.

In den Meinungsumfragen konnte Mitterlehner bisher ebenfalls nicht punkten. Während eine Umfrage kurz nach seinem Amtsantritt gestern Abend der ÖVP noch 19% Zustimmung bescheinigte, so kam eine weitere Umfrage heute morgen zum exakt selben Ergebnis.

Polit-Experte Peter Filzmaier sieht auf den neuen Parteichef daher Turbulenzen zukommen: „Wenn sich diese Werte nicht bald massiv verbessern – sagen wir, bis heute Nachmittag –, so wird sich Mitterlehner in seiner eigenen Partei nicht mehr lange halten können.“

(Foto: Österreichs Energie)

Der Artikel „Ruder nicht herumgerissen“: ÖVP-Landeschefs stellen Parteiobmann Mitterlehner offen infrage erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/ruder-nicht-herumgerissen-oevp-landeschefs-stellen-parteiobmann-mitterlehner-offen-infrage/feed/ 13
„Spindi Himmelfahrt“: Behörden erklären heutigen Tag zum Feiertag http://dietagespresse.com/spindi-himmelfahrt-behoerden-erklaeren-heutigen-tag-zum-feiertag/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=spindi-himmelfahrt-behoerden-erklaeren-heutigen-tag-zum-feiertag http://dietagespresse.com/spindi-himmelfahrt-behoerden-erklaeren-heutigen-tag-zum-feiertag/#comments Tue, 26 Aug 2014 08:49:00 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3133 Österreichs Arbeitnehmer dürfen sich über einen neuen Feiertag freuen. Der heutige 26. August wird nämlich künftig als „Spindi Himmelfahrt“ gefeiert werden. Dies gab das Bundesamt für Feiertage heute bekannt. Damit soll des Rücktritts von ÖVP-Chef Michael Spindelegger „über künftige Generationen hinaus“ gedacht werden. „Mit dem heutigen Tag feiern wird Spindeleggers Auffahrt in den Polit-Himmel St. Pölten, zurück zu seinem Ziehvater, dem allmächtigen Pröll“, begründete das Amt den Schritt. Im Bescheid enthalten sind empfohlene Verhaltensweisen, die in den kommenden Jahren als Tradition nachhaltig etabliert werden sollen. So sind die Bürger österreichweit aufgerufen, sich komplett in grau einzukleiden und ein Rhetorik-Coaching zu […]

Der Artikel „Spindi Himmelfahrt“: Behörden erklären heutigen Tag zum Feiertag erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Österreichs Arbeitnehmer dürfen sich über einen neuen Feiertag freuen. Der heutige 26. August wird nämlich künftig als „Spindi Himmelfahrt“ gefeiert werden. Dies gab das Bundesamt für Feiertage heute bekannt. Damit soll des Rücktritts von ÖVP-Chef Michael Spindelegger „über künftige Generationen hinaus“ gedacht werden.

„Mit dem heutigen Tag feiern wird Spindeleggers Auffahrt in den Polit-Himmel St. Pölten, zurück zu seinem Ziehvater, dem allmächtigen Pröll“, begründete das Amt den Schritt.

Im Bescheid enthalten sind empfohlene Verhaltensweisen, die in den kommenden Jahren als Tradition nachhaltig etabliert werden sollen. So sind die Bürger österreichweit aufgerufen, sich komplett in grau einzukleiden und ein Rhetorik-Coaching zu besuchen.

Wer den Tag besonders ausgiebig feiern will, der fährt ins Büro und versucht, seinen Vorgesetzten durch eine geschickt eingefädelte Intrige abzusägen, um seinen oder ihren Platz einzunehmen. „So begehen Sie den Tag ganz im Stile der Volkspartei“, heißt es im Bescheid weiter.

Die Baumarkt-Kette ‚Lagerhaus’ kündigte kurz nach Bekanntwerden der Nachricht bereits eine eigene Produktlinie mit Statuen des einstigen ÖVP-Obmanns an. In allen Exemplaren wird sein bekannter Ausspruch „Es gibt keine Obmanndebatte“ eingraviert sein.

Unterdessen verkündete die Gewerkschaft der Modelleisenbahner sowie die Vereinigung der Narkoleptiker, Spindelegger zu ihrem offiziellen Schutzpatron zu erklären. „Möge er seine Hinterbrühler Wurstfinger schützend über uns halten“, verkündeten sie in einer gemeinsamen Aussendung.

(Foto: Christian Jungwirth – www.bigshot.at / Montage)

Der Artikel „Spindi Himmelfahrt“: Behörden erklären heutigen Tag zum Feiertag erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/spindi-himmelfahrt-behoerden-erklaeren-heutigen-tag-zum-feiertag/feed/ 20
Im Urlaub abgängig: Faymann in Minimundus vermisst http://dietagespresse.com/im-urlaub-abgaengig-faymann-minimundus-vermisst/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=im-urlaub-abgaengig-faymann-minimundus-vermisst http://dietagespresse.com/im-urlaub-abgaengig-faymann-minimundus-vermisst/#comments Sat, 23 Aug 2014 08:26:34 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3128 Seit Tagen gibt es kein Lebenszeichen mehr von Bundeskanzler Werner Faymann, der vor mehr als einer Woche in den Kärntner Miniaturpark Minimundus aufgebrochen ist. Gegenüber der Tagespresse bestätigte die Polizei den Eingang einer Vermisstenanzeige. „Faymann wollte einfach nur mit Freunden in den Urlaub fahren“, berichtet SPÖ-Kollegin Doris Bures. „Dann stellte er fest, dass er keine Freunde hat. Deshalb hat er ein paar seiner Facebook-Freunde eingeladen und ist mit Ihnen nach Kärnten aufgebrochen.“ Doch genau das könnte ihm nun zum Verhängnis geworden sein. „Ich habe all die Facebook-Freunde von Faymann immer schon als etwas falsch empfunden“, sorgt sich Bures. Befürchtungen, Faymanns […]

Der Artikel Im Urlaub abgängig: Faymann in Minimundus vermisst erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Seit Tagen gibt es kein Lebenszeichen mehr von Bundeskanzler Werner Faymann, der vor mehr als einer Woche in den Kärntner Miniaturpark Minimundus aufgebrochen ist. Gegenüber der Tagespresse bestätigte die Polizei den Eingang einer Vermisstenanzeige.

„Faymann wollte einfach nur mit Freunden in den Urlaub fahren“, berichtet SPÖ-Kollegin Doris Bures. „Dann stellte er fest, dass er keine Freunde hat. Deshalb hat er ein paar seiner Facebook-Freunde eingeladen und ist mit Ihnen nach Kärnten aufgebrochen.“

Doch genau das könnte ihm nun zum Verhängnis geworden sein. „Ich habe all die Facebook-Freunde von Faymann immer schon als etwas falsch empfunden“, sorgt sich Bures.

Befürchtungen, Faymanns Begleiter könnten ihn einfach an einer Autobahnraststation ausgesetzt haben, wurden inzwischen jedoch widerlegt. Gegen ein Gewaltverbrechen spricht, dass noch eine Nacht nach seinem Verschwinden in Minimundus riesige Mengen von Dreh&Drink gekauft wurden, Faymanns Lieblingsgetränk.

Zeugen wollen den Kanzler in Minimundus zuletzt am Sonntag gesehen, als er an der Berliner Mauer stand und die berühmte Rede von John F. Kennedy nachsprach. Gegen 18 Uhr wurde er beobachtet, wie er sich mit der Freiheitsstatue angeregt unterhielt. Danach verliert sich seine Spur. Laut Zeugen dürfte Werner Faymann mit einem roten Baseball-Cap der Marke ‚Novomatic’ bekleidet sein.

Familienangehörige sorgen sich, dass Faymann derzeit alleine in Minimundus herumirrt. Sie beschreiben den 54-jährigen Faymann als unselbständig, orientierungslos und verschreckt im Umgang mit erwachsenen Menschen. „Minimundus ist zwar nur 26.000 Quadratmeter groß, aber selbst das kann riesig sein für so einen kleinen Sozialdemokraten wie Werner Faymann“, sorgt sich Politexperte Filzmayer.

Sollte er nicht mehr auftauchen, wäre er nicht der erste SPÖ-Kanzler, der einfach so verschwindet. Altkanzler Gusenbauer stieg im Jahr 2012 in der Wachau in eine Sandkiste. Bis heute fehlt von ihm jede Spur.

(Jürgen Marschal. Foto: Andreas E. Neuhold/Wikipedia, Montage)

Der Artikel Im Urlaub abgängig: Faymann in Minimundus vermisst erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/im-urlaub-abgaengig-faymann-minimundus-vermisst/feed/ 4
Bundesheer startet „Bierdosen Challenge“ um Geld für Eurofighter zu sammeln http://dietagespresse.com/bundesheer-startet-bierdosen-challenge-um-geld-fuer-eurofighter-zu-sammeln/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bundesheer-startet-bierdosen-challenge-um-geld-fuer-eurofighter-zu-sammeln http://dietagespresse.com/bundesheer-startet-bierdosen-challenge-um-geld-fuer-eurofighter-zu-sammeln/#comments Thu, 21 Aug 2014 08:05:57 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3125 Alles für den guten Zweck: Angelehnt an die „Ice Bucket Challenge“, die momentan auf Facebook kursiert, startete das österreichische Bundesheer heute mit der „Bierdosen Challenge“. Nominierte Personen können sich entweder dabei filmen wie sie sich mit einer Dose Bier übergießen, oder aber 1.230 Euro für eine Flugminute der Eurofighter spenden. Auch beides ist möglich. „Dass Bier viele Probleme löst ist im Bundesheer schon lange bekannt. Mit dieser Idee vereinen wir dieses Fachwissen mit einem aktuellen Internet-Trend“, frohlockte Verteidigungsminister Klug auf einer Pressekonferenz. „Das wird ein Spaß.“ Bei der Wahl des Bieres sind keine Grenzen gesetzt. Lediglich bierähnliche Getränke wie Heineken […]

Der Artikel Bundesheer startet „Bierdosen Challenge“ um Geld für Eurofighter zu sammeln erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Alles für den guten Zweck: Angelehnt an die „Ice Bucket Challenge“, die momentan auf Facebook kursiert, startete das österreichische Bundesheer heute mit der „Bierdosen Challenge“. Nominierte Personen können sich entweder dabei filmen wie sie sich mit einer Dose Bier übergießen, oder aber 1.230 Euro für eine Flugminute der Eurofighter spenden. Auch beides ist möglich.

„Dass Bier viele Probleme löst ist im Bundesheer schon lange bekannt. Mit dieser Idee vereinen wir dieses Fachwissen mit einem aktuellen Internet-Trend“, frohlockte Verteidigungsminister Klug auf einer Pressekonferenz. „Das wird ein Spaß.“ Bei der Wahl des Bieres sind keine Grenzen gesetzt. Lediglich bierähnliche Getränke wie Heineken oder Fosters zählen nicht.

Die Einhaltung dieser Regeln wird durch die Militärpolizei in Zusammenarbeit mit dem Heeresnachrichtendienst sichergestellt. Dieser verfolgt die Nominierungen auf Facebook nach und schlägt bei Verstößen Alarm.

Auf einer Pressekonferenz hob Verteidigungsminister Klug den karitativen Hintergedanken der Aktion hervor: „Nur so können die Eurofighter weiterhin verdächtige Flugzeuge einholen und sie durch wildes Winken zur Landung auffordern.“

Sollten diese der Aufforderung nicht nachkommen, so droht ihnen eine weitere Wink-Aufforderung. Zu einer dritten Aufforderung mussten die Eurofighter-Piloten bisher jedoch noch nie greifen, da bis dato jedes verdächtige Flugzeug den österreichischen Luftraum zu diesem Zeitpunkt wieder verlassen hatte.

Unterdessen wurde der sonst strikt abstinente ORF-Moderator Armin Wolf dabei beobachtet, wie er im Billa eine Dose Schwechater erwarb. Auf Anfrage bestätigte er, „bereit sein zu wollen wenn es so weit ist“, und dass seine professionelle Tätigkeit dies erfordere.

(Foto: Bundesheer)

Der Artikel Bundesheer startet „Bierdosen Challenge“ um Geld für Eurofighter zu sammeln erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/bundesheer-startet-bierdosen-challenge-um-geld-fuer-eurofighter-zu-sammeln/feed/ 12
Die Tagespresse macht Sommerpause bis 21. August http://dietagespresse.com/sommerpause-07-08-15-08-2014/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=sommerpause-07-08-15-08-2014 http://dietagespresse.com/sommerpause-07-08-15-08-2014/#comments Thu, 07 Aug 2014 13:01:40 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3120 Da der Chefredakteur urlaubt, macht die Tagespresse bis 21. August Sommerpause. Wie es sich für ein seriöses Medienunternehmen gehört, wurden alle anderen Redakteure gefeuert und werden am 21. August wieder eingestellt, um Ansprüche auf Urlaubsgeld zu vermeiden. Bis dahin verweist die Redaktion auf andere Satireprojekte: Verein Freunde der Tagespolitik Neue Presse Der Satyr oe24.at Der Postillon (Foto: Fotolia.com)  

Der Artikel Die Tagespresse macht Sommerpause bis 21. August erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Da der Chefredakteur urlaubt, macht die Tagespresse bis 21. August Sommerpause. Wie es sich für ein seriöses Medienunternehmen gehört, wurden alle anderen Redakteure gefeuert und werden am 21. August wieder eingestellt, um Ansprüche auf Urlaubsgeld zu vermeiden.

Bis dahin verweist die Redaktion auf andere Satireprojekte:

(Foto: Fotolia.com)

 

Der Artikel Die Tagespresse macht Sommerpause bis 21. August erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/sommerpause-07-08-15-08-2014/feed/ 10
Drama in Schönbrunn: Tierpfleger frisst Eisbären auf http://dietagespresse.com/drama-schoenbrunn-tierpfleger-frisst-eisbaeren-auf/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=drama-schoenbrunn-tierpfleger-frisst-eisbaeren-auf http://dietagespresse.com/drama-schoenbrunn-tierpfleger-frisst-eisbaeren-auf/#comments Fri, 01 Aug 2014 08:46:01 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3114 Zu einem tragischen Unfall kam es heute Morgen im Tiergarten Schönbrunn. Während der öffentlichen Fütterung fiel der 47-jährige Tierpfleger ‘Franz Nawratil’ über den Eisbären ‘Ranzo’ her. Der Bär hatte keine Chance und verstarb sofort. „Nawratil schlich unauffällig durch das Gehege, wir haben noch alle gelacht und ihm applaudiert“, erzählt ein geschockter amerikanischer Tourist. „Dann zog er plötzlich ohne Vorwarnung ein Gewehr und erschoss den Bären.“ Anschließend sei alles ganz schnell gegangen. „Der Tierpfleger hat den Bär gehäutet, ausgeweidet, in kleine handliche Stücke filetiert, diese auf einem mitgebrachten Griller zubereitet und mit geschmortem Gemüse serviert.“ Draußen sahen gut ein Dutzend schockierte […]

Der Artikel Drama in Schönbrunn: Tierpfleger frisst Eisbären auf erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Zu einem tragischen Unfall kam es heute Morgen im Tiergarten Schönbrunn. Während der öffentlichen Fütterung fiel der 47-jährige Tierpfleger ‘Franz Nawratil’ über den Eisbären ‘Ranzo’ her. Der Bär hatte keine Chance und verstarb sofort.

Tragisch: alles was von 'Ranzo' übrigblieb.

Tragisch: alles was von ‘Ranzo’ übrigblieb.

„Nawratil schlich unauffällig durch das Gehege, wir haben noch alle gelacht und ihm applaudiert“, erzählt ein geschockter amerikanischer Tourist. „Dann zog er plötzlich ohne Vorwarnung ein Gewehr und erschoss den Bären.“

Anschließend sei alles ganz schnell gegangen. „Der Tierpfleger hat den Bär gehäutet, ausgeweidet, in kleine handliche Stücke filetiert, diese auf einem mitgebrachten Griller zubereitet und mit geschmortem Gemüse serviert.“ Draußen sahen gut ein Dutzend schockierte Touristen und Kinder zu, wie der Tierpfleger sich ruhig auf einen Campingtisch setzte und den Bären genüsslich bei einem Glas Rotwein verspeiste.

Die Tierrettung wurde sofort alarmiert, aber für den Eisbären gab es keine Chance mehr. Seine Überreste wurden eingesammelt, gesäubert und können am Souvenirstand in Form von warmen Hausschlapfen erworben werden.

Immer wieder kommt es in Zoos zu derartigen Zwischenfällen. „Tierpfleger handeln instinktiv und sind potenziell extrem gefährlich. Sie können eine Größe von bis zu 2 Metern und ein Gewicht von 150 Kilogramm erreichen.“, erklärt Hausarzt Dr. Greifer, der falsche Fütterung verantwortlich macht.

In Zoos gibt es an Buffets immer weniger Fleisch, während Salat und Obst Überhand nehmen. „Wenn man einen Tierpfleger aus seinem natürlichen Umfeld wie beispielsweise Würstelbuden oder Gasthäusern reißt, dann holt er sich irgendwann sein Fleisch eben selbst, wie in diesem traurigen Fall.“

Dr. Greifer kritisiert auch die Unterbringung: „Menschen gehören nicht in Zoos mitten unter Tiere oder Bäume. Das ist unnatürlich. Menschen gehören in Büros, an Fließbändern, in Fabriken.“

Eisbär ‘Ranzo’ wäre heuer 4 Jahre alt geworden. Er hinterlässt ein Weibchen und drei Babybären. Tierpfleger ‘Nawratil’ wird derzeit in einer Kiste zurückgebracht in seine Heimat Bruck an der Mur. Über seine Zukunft besteht Ungewissheit.

(Jürgen Marschal. Foto: renee.hawk / Montage)

Der Artikel Drama in Schönbrunn: Tierpfleger frisst Eisbären auf erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/drama-schoenbrunn-tierpfleger-frisst-eisbaeren-auf/feed/ 13
Pizzeria Anarchia: 248 Polizei-Pressesprecher weisen Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit zurück http://dietagespresse.com/pizzeria-anarchia-248-polizei-pressesprecher-unverhaeltnismaessigkeit/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=pizzeria-anarchia-248-polizei-pressesprecher-unverhaeltnismaessigkeit http://dietagespresse.com/pizzeria-anarchia-248-polizei-pressesprecher-unverhaeltnismaessigkeit/#comments Wed, 30 Jul 2014 08:05:35 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3101 Nach der Räumung der „Pizzeria Anarchia“ in Wien durch 1700 Polizisten reagierten die Behörden auf die anhaltende Kritik. Auf einer Pressekonferenz in der Wiener Stadthalle wiesen heute insgesamt 248 Pressesprecher der Polizei den Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit entschieden zurück. „Es war unklar, wie viele Leute sich in dem dreistöckigem Haus befanden“, meinte einer der Sprecher. „Es hätten hunderte sein können.“ „Tausende. Zehntausende“, warf ein weiterer ein. „Diese Zinshäuser haben oft riesige Dachböden und weite Keller.“ Darüber, wie viele Polizisten nun tatsächlich an der Aktion beteiligt waren, herrschte Unstimmigkeit. Die Schätzungen der einzelnen Sprecher reichten von einigen Dutzend bis hin zu 12.500, der allgemeine […]

Der Artikel Pizzeria Anarchia: 248 Polizei-Pressesprecher weisen Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit zurück erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Nach der Räumung der „Pizzeria Anarchia“ in Wien durch 1700 Polizisten reagierten die Behörden auf die anhaltende Kritik. Auf einer Pressekonferenz in der Wiener Stadthalle wiesen heute insgesamt 248 Pressesprecher der Polizei den Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit entschieden zurück.

„Es war unklar, wie viele Leute sich in dem dreistöckigem Haus befanden“, meinte einer der Sprecher. „Es hätten hunderte sein können.“ „Tausende. Zehntausende“, warf ein weiterer ein. „Diese Zinshäuser haben oft riesige Dachböden und weite Keller.“

Darüber, wie viele Polizisten nun tatsächlich an der Aktion beteiligt waren, herrschte Unstimmigkeit. Die Schätzungen der einzelnen Sprecher reichten von einigen Dutzend bis hin zu 12.500, der allgemeine Tenor schien sich jedoch auf etwa 1.700 Polizisten einzupendeln.

Die Intensität des Widerstands überraschte selbst hartgesottene Beamte: „In meinen zwölf Jahren bei der Polizei ist mir so etwas noch nicht untergekommen“, meinte einer. „In meinen fünfzehn Jahren ebenfalls nicht“, warf ein anderer ein. „Auch nach meinen 24 Jahren muss ich sagen: das ist eine neue Dimension“, so ein weiterer. Erst nach etwa 48 Minuten war jeder Sprecher zu Wort gekommen.

Die Sprecher wiesen außerdem auf einige Todesfallen hin, die ihnen die Hausbesetzer in den Weg gelegt hätten. Bei einer dieser Fallen handelte es sich um ein manipuliertes Megaphon, das auf „Atemlos“ von Helene Fischer einprogrammiert war. „Die werden immer skrupelloser.“

(Foto: LPD Niederösterreich)

Der Artikel Pizzeria Anarchia: 248 Polizei-Pressesprecher weisen Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit zurück erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/pizzeria-anarchia-248-polizei-pressesprecher-unverhaeltnismaessigkeit/feed/ 15
Speziell für Urlaubsfotos: Facebook führt den „Geh scheißn“-Button ein http://dietagespresse.com/speziell-fuer-urlaubsfotos-facebook-fuehrt-den-geh-scheissn-button-ein/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=speziell-fuer-urlaubsfotos-facebook-fuehrt-den-geh-scheissn-button-ein http://dietagespresse.com/speziell-fuer-urlaubsfotos-facebook-fuehrt-den-geh-scheissn-button-ein/#comments Mon, 28 Jul 2014 08:14:14 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3086 Ist das die Lösung im Kampf gegen Urlaubsfotos glücklicher Menschen? Facebook präsentierte heute den „Geh scheißn“-Button, der künftig automatisch unter allen Urlaubsfotos neben dem „Like“-Button eingeblendet werden soll. Damit will man Nutzern, die zum Beispiel im Büro mit Fotos ihrer urlaubenden Freunde konfrontiert werden, ein adäquates Mittel zur Kanalisierung ihrer Gefühlen bieten. „Bei Facebook ging es schon immer darum, Gefühle und Emotionen mit anderen Menschen zu teilen“, erklärte Gründer Mark Zuckerberg in der Ankündigung. „Mit dem innovativen ‚Geh scheißn’-Button decken wir jetzt auch all jene Gefühle ab, die Menschen empfinden, wenn sie Fotos ihrer Freunde sehen wie sie sich am […]

Der Artikel Speziell für Urlaubsfotos: Facebook führt den „Geh scheißn“-Button ein erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Ist das die Lösung im Kampf gegen Urlaubsfotos glücklicher Menschen? Facebook präsentierte heute den „Geh scheißn“-Button, der künftig automatisch unter allen Urlaubsfotos neben dem „Like“-Button eingeblendet werden soll.

Geh scheißn-Button

Das Feature in Aktion

Damit will man Nutzern, die zum Beispiel im Büro mit Fotos ihrer urlaubenden Freunde konfrontiert werden, ein adäquates Mittel zur Kanalisierung ihrer Gefühlen bieten.

„Bei Facebook ging es schon immer darum, Gefühle und Emotionen mit anderen Menschen zu teilen“, erklärte Gründer Mark Zuckerberg in der Ankündigung. „Mit dem innovativen ‚Geh scheißn’-Button decken wir jetzt auch all jene Gefühle ab, die Menschen empfinden, wenn sie Fotos ihrer Freunde sehen wie sie sich am Strand räkeln, Gipfel stürmen oder Städte besichtigen.“

Unter Facebook-Nutzern wurde die Neuerung positiv aufgenommen. „Mein Arbeitskollege hat erst gestern wieder ein Fotoalbum von seinem Ibiza-Urlaub hochgeladen. Endlich kann ich ihm mitteilen, was ich über seine Fotos denke“, kommentierte ein User.

Eine Einführung des Buttons außerhalb Österreichs ist laut Zuckerberg nicht geplant. „Tests belegten, dass Menschen in anderen Ländern kein Interesse an einem solchen Button haben.“

In naher Zukunft soll die Verfügbarkeit des Buttons auch auf Bekanntgaben einer neuen Beziehung, Fotos von zubereiteten Speisen oder die Veröffentlichung neuer Erfolge auf Candy Crush ausgeweitet werden.

(Foto: Fotolia.com, Montage)

Der Artikel Speziell für Urlaubsfotos: Facebook führt den „Geh scheißn“-Button ein erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/speziell-fuer-urlaubsfotos-facebook-fuehrt-den-geh-scheissn-button-ein/feed/ 5
FPÖ: Max Krauss fordert deutschsprachigen Englischunterricht http://dietagespresse.com/krauss-deutschsprachigen-englischunterricht/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=krauss-deutschsprachigen-englischunterricht http://dietagespresse.com/krauss-deutschsprachigen-englischunterricht/#comments Fri, 25 Jul 2014 07:53:03 +0000 http://dietagespresse.com/?p=3075 Nur kurz nach seiner Ernennung zum Vize-Stadtschulrat Wiens sorgt der erst 21-jährige FPÖ-Politiker Max Krauss bereits für Aufsehen. Er fordert ab Herbst einen „rein deutschsprachigen Englischunterricht“ in allen Schulen. Krauss will mit diesem Schritt den Englischunterricht von „sinnlosen Anglizismen“ befreien. „Wir sind hier in Österreich. Hier wird deutsch gesprochen, auch in den Klassenzimmern“, stellte er klar. Er hebt jedoch auch finanzielle Einsparungspotentiale hervor: „Deutschsprachiger Englischunterricht trägt zur Entlastung der Eltern bei.“ Die Schüler müssten zum Englischkurs dann nicht mehr nach London oder Irland, sondern könnten „auch in Linz oder Laa an der Thaya ihre Kenntnisse ausweiten und fundieren“. Im nächsten […]

Der Artikel FPÖ: Max Krauss fordert deutschsprachigen Englischunterricht erschien auf Die Tagespresse.

]]>
Nur kurz nach seiner Ernennung zum Vize-Stadtschulrat Wiens sorgt der erst 21-jährige FPÖ-Politiker Max Krauss bereits für Aufsehen. Er fordert ab Herbst einen „rein deutschsprachigen Englischunterricht“ in allen Schulen.

Krauss will mit diesem Schritt den Englischunterricht von „sinnlosen Anglizismen“ befreien. „Wir sind hier in Österreich. Hier wird deutsch gesprochen, auch in den Klassenzimmern“, stellte er klar.

Er hebt jedoch auch finanzielle Einsparungspotentiale hervor: „Deutschsprachiger Englischunterricht trägt zur Entlastung der Eltern bei.“ Die Schüler müssten zum Englischkurs dann nicht mehr nach London oder Irland, sondern könnten „auch in Linz oder Laa an der Thaya ihre Kenntnisse ausweiten und fundieren“.

Im nächsten Schritt will er gar eine Zusammenlegung der Fächer Englisch, Französisch und Italienisch zum Fach ‘Fremdsprachen’.

Rückendeckung erhält der Jungpolitiker von Parteichef Heinz-Christian Strache: „Bildung in Österreich gehört reformiert. Unser Schulsystem steckt immer noch im 20. Jahrhundert fest. Dabei hätte es schon längst ins 19. Jahrhundert zurückkehren müssen.“

Aus Parteiquellen hört man, dass Krauss bereits mit Nachdruck an weiteren Reformen arbeitet. Neben Deutscher Mathematik (Anm.: Ausschließliche Verwendung der Zahlen zwischen 1938 und 1945) soll auch das Degenfechten und der taktische Nahkampf in den Turnunterricht integriert werden.

Der 21-jährige Krauss besucht momentan im Döblinger Gymnasium die dritte Klasse, wo er seit geraumer Zeit in Englisch sitzen bleibt. Ihm zufolge qualifiziert ihn dies besonders für das Amt des Vize-Stadtschulrats: „Keiner kann auf so viele Jahre Schulerfahrung zurückgreifen wie ich.“

(Jürgen Marschal. Foto: tvthek.ORF.at)

Der Artikel FPÖ: Max Krauss fordert deutschsprachigen Englischunterricht erschien auf Die Tagespresse.

]]>
http://dietagespresse.com/krauss-deutschsprachigen-englischunterricht/feed/ 14