International

Darf doch in Niederlanden auftreten: Erdoğan erhält Einladung nach Den Haag

Im eskalierten Konflikt rund um untersagte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in den Niederlanden zeichnet sich nun eine überraschende Einigung ab. Nach nächtlichen Beratungen des UN-Sicherheitsrats hat der niederländische Premierminister Rutte eine direkte Einladung an Ankara ausgesprochen.

„Sehr gerne würden wir Präsident Erdoğan zu uns nach Den Haag einladen, damit er in unserem schönen Friedenspalast vor internationalen Juristen in einem Vortrag über seine herausragenden Leistungen auf dem Felde der Demokratie und der Menschenrechte berichten kann.“

Erdogan soll allerdings eine Zahnbürste, frische Unterhosen und ein paar gute Bücher mitnehmen, da der Aufenthalt unerwartet länger dauern könnte, heißt es in der offiziellen Einladung der holländischen Regierung.

Freude in Ankara

Ankara zeigt sich über diese Nachricht erfreut. In einer ersten Stellungnahme richtet der türkische Provokationsminister Eyalda Füktüş versöhnliche Worte an die niederländische Regierung: „Wir sind zufrieden, dass diese faschistischen, antiislamischen Nazi-Rassisten aus Holland ihren scheiß Fehler eingesehen haben. Und wenn unser Präsident kommt und zu euch spricht, dann haltet ihr eure Fresse, sonst mach ich euch Krankenhaus!“

Höchste Sicherheitsvorkehrungen

Für die geplante Auslandsreise des türkischen Präsidenten gelten höchste Sicherheitsvorkehrungen. Einem Diplomat zufolge leidet Herr Erdoğan am seltenen “Rumpelstilzchen-Syndrom”. Er ist nur zwei Gemütszuständen fähig: fürchterlich wütend oder extrem beleidigt.

Schon die kleinste Provokation, wie etwa ein Tweet von Sebastian Kurz, könnte der Funke sein, der ihn zum Explodieren bringt und alles in Trümmer legt. Erdoğan wird deshalb völlig abgeschirmt in einem gepanzerten Gefahrengutcontainer transportiert und bis zu seinem Auftritt mit Videos von inhaftierten Journalisten in einem stabilen Gemütszustand gehalten.

37 Kommentare

37 Comments

  1. Edmund

    19.03.2017 um 23:10

    Wenn das eigene leben nicht den gewünschten Verlauf nimmt, gönnen einige es anderen nicht, die glücklich und zufrieden scheinen. Dann suchen solche Menschen Gelegenheiten, diesen das Leben schlecht zu machen. Falls das wirkungslos ist, greifen diese u.a. auch zu beleidigungen …das trifft auf ziemlich viele hier zu

  2. Mohamad

    15.03.2017 um 23:27

    Ich glaube manchmal, dass die Menschen Erdoganosyndrom haben. Macht euch eine Pause und lass die Türken für sich entscheiden, wie ihr die Syrer und Ägypter für sich entscheiden gelassen habt. Es geht nicht um Demokratie oder Menschenrechte.
    Es ist komisch, dass es so viel über Erdogan und Türkei geschrieben und gesprochen wird. In der Zeit Bachar Alasad und Alsisi finden keinen Platz in europäischen Medien. Die Rede über Diktaturen ist immer wählerisch.

    • MichaelvomSirius

      16.03.2017 um 00:41

      1. Assad wollte auch in Österreich keinen Wahlkampf machen oder gar der EU beitreten.
      2. Türken sollen selbst entscheiden aber eben IN der Türkei.
      3. Du wirkst gebildet. Dein Land braucht dich! Jetzt!

      • Zar

        16.03.2017 um 10:21

        Hervorragender Kommentar! Kompliment!

    • ibindapeata

      22.03.2017 um 23:54

      Eyalda Füktüş würde Eyalda Füktüş da nur sagen. ;-)

    • Tara

      23.03.2017 um 12:58

      Selbstverständlich wird über die Türkei geschrieben, da sie das einzige Beispiel für ein muslimisches Land war, das über längere Zeit Demokratie und Prosperität für seine BürgerInnen bieten konnte.

      Wenn „die Türken“ für sich entscheiden, dass der Islam nur mit Repression und Armut vereinbar ist, dann ist das eine Tragödie für alle, die MuslimInnen für gleichwertige Menschen halten.

  3. Nostramus

    15.03.2017 um 17:45

    In jeder Satire ist ein Fünkchen Wahrheit.
    In ein paar Jahren wird sich ein Den Haag damit beschäftigen Müssen ! Leider .

    • Bighearts Gloomepart

      18.03.2017 um 17:56

      ..sofern es dann nicht schon
      Özden Haagut heißt.

  4. john

    15.03.2017 um 10:20

    Im Gegenzug reist reist der Internationale Gerichtshof nach Ankara zur Urteilsverkündung. Vollzug ebenfalls in der Türkei. Aus organisatorischen Gründen kann dies erst nach nach Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei erfolgen.

  5. Kees

    15.03.2017 um 03:24

    ICH GLAUBE ALLES IST FAKE, HIER IN HOLLAND NICHTS ZU FINDEN DA UBER!!!

    • Ralph

      15.03.2017 um 09:45

      Das war ein Witz, Kees!

      • Annie Krafft

        16.03.2017 um 03:15

        hoffentlich ansonsten zweifele ich an eueren verstand!!

        • ge zar

          17.03.2017 um 20:37

          und solange dürfen woran deinem zweifeln!

    • Mike

      15.03.2017 um 10:46

      Über diese Seite

      Die Tagespresse ist eine österreichische Satirezeitung. Alle Artikel sind frei erfunden.

    • Amtsdirektor Stingl

      17.03.2017 um 00:30

      Eine bodenlose Unterstellung. Kommt wohl in Mode, mißliebiges als „Fake“ zu verunglimpfen.

  6. Malden Böcklund

    14.03.2017 um 23:49

    Recep zittert immer so mit den Händen, hat der etwa schon Parkinson. Hatte das Hitler nicht auch. Nichtraucher ist er auch, wie Hitler. Schnauzer trägt er auch wie Hitler. Er ist wieder da !

    • Helmut

      15.03.2017 um 15:47

      Ist richtig, es gibt Dokus die Hitler’s linke Hand zeigen die zittert.
      Bei Ergowahn kommt noch hinzu, verknotete Hirnströme

  7. Metruteh

    14.03.2017 um 23:47

    Was ist denn das für eine Nachricht hier ist doch nichts ernstzunehmen

    • Mike

      15.03.2017 um 10:47

      Über diese Seite

      Die Tagespresse ist eine österreichische Satirezeitung. Alle Artikel sind frei erfunden.

  8. Sabine Rodorff

    14.03.2017 um 21:01

    >>… Den Recip_Tayip_Erdogan, den zwing‘ mer, das er’s raucht .. … Marihuana setzt’s Gehirn in Gang, des is genau des wos der braucht ! << [Hans Söllner] [http://www.derpressehai.com/article/niederlande-kontert-niederlande-bietet-erdogan-gratis-marihuana-zur-entspannung-an/]

    Der Presse Hai – Seriöse Nachrichten immer brandaktuell
    derpressehai.com

    Niederlande kontert: Niederlande bietet Erdogan Gratis Marihuana zur Entspannung an!
    Nachdem die Niederlande haben Außenminister Mevlüt Cavusoglu die Einreise verweigert haben droht Erdogan nun der Niederlande mit Vergeltung. Vielen der Niederländern ist dies jedoch egal – ist doch gerade Wochenende. Da durch die gute Ernte ein großer Überschuss an Mariahuana übrig geblieben ist welches auch nicht von den "Gras Touristen" gesmoked wird hat sich ein Großteil der Bevölkerung der Niederlande nun kurzum entschlossen Erdogan gratis Marihuana bereitzustellen um ruhiger zu werden. (Quelle: http://www.derpressehai.com/…/niederlande-kontert…/) © 2016 – 2017 |
    DerPresseHai – Alle Nachrichten sind Satire & daher frei erfunden.

  9. Bastiaan

    14.03.2017 um 16:54

    Es gibt keine holländische Regierung.. Auf Provinzniveau regieren in den Niederlanden die Deputierten von Provinciale Staten.

    Die Regierung wovon Sie reden ist bestimmt die niederländische Regierung. zwar sind Süd-Holland und Nord-Holland die zwei größte Provinzen aber es gibt noch 10: https://de.wikipedia.org/wiki/Provinz_(Niederlande).

    Ein Fehler die schon mal gesehen habe. Die Niederlande sind aber kein Föderale Bund sondern ein Königreich mit Provinzen (die relativ wenig Macht haben). Die Regierung in Den Haag die entscheidet über Einladungen an Staatshaupte ist die niederländische.

    • Rampp

      15.03.2017 um 20:33

      Halbwissen ?

    • Amtsdirektor Stingl

      17.03.2017 um 00:29

      Ihr Holländer seit ja fast noch spassbefreiter als der Sultan. Na jedenfalls danke, die Tagespresse wird diese Information das nächste Mal sicher berücksichtigen.

  10. Peter Hofmüller

    14.03.2017 um 13:22

    Da gehören vor allem Bush & Konsorten zum „Rapport“! Dieses mal „ohne“ Satire !

    • Müllerhof Peter

      14.03.2017 um 18:52

      Und du auch, wegen fehlenden Schädelinhalten

  11. rakusko

    14.03.2017 um 12:35

    Im Islam gilt ja das Werfen eines Schuhs als große Demütigung. Der soll aufpassen, die Holländer haben schwere Holzschlapfen an!

    • Sent

      17.03.2017 um 13:50

      Klumpen, und davon bekommt er ganz dicke Beulen am Kopf!

    • Sunny

      17.03.2017 um 14:14

      Eigentlich tragen die wenigsten Niederländer noch „klompen“ (diese Holzschuhe). Die werden nämlich hübsch bemalt und für gutes Geld an die Touris verscherbelt. Falls sie vorher lange genug getragen wurden, sogar mit originalem, niederländischen Käseduft.

    • ge zar

      17.03.2017 um 20:40

      Das Werfen nicht nur das getroffen werden!

  12. Geändert

    14.03.2017 um 11:35

    Der türkische Provokationsminister Ey-alda Füktüş :-)))

    • Recep der Türke

      14.03.2017 um 23:29

      Normalerweise würde ich mich jetzt Kanake über diesen infantilen Ü-Witz aufregen, aber des is COOL!!! :)))))

      • Recep der Türke

        14.03.2017 um 23:30

        Oh man A.Q. …. als Kanake natürlich!!!!

        • ge zar

          17.03.2017 um 20:42

          Kanake ist ein schlechtes Schimpfwort, nein sorry für alle die nicht wissen was es heißt, es heißt: „Mensch“

  13. Pater paul

    14.03.2017 um 11:25

    Sofortige Lebenslange Haft in einem Nonnenkloster würde ich empfehlen

    • Rhodenstein

      14.03.2017 um 12:50

      Klingt sinnvoll…
      …empfehlenswert wäre zur Sicherheit eines mit Ziegenhaltung.

      • Rinaldo

        14.03.2017 um 12:59

        die armen Ziegen, das melde ich dem Tierschutz!!

    • Sent

      17.03.2017 um 13:53

      Verbannt Ihn lieber in die Anatolischen Berge, dort darf er dann die ZIEGEN hüten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This is the sidebar content, HTML is allowed.

Newsletter

Über diese Seite

Die Tagespresse ist eine österreichische Satireseite. Alle Artikel sind frei erfunden.

Copyright © Die Tagespresse Medienproduktion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Nach oben